Flutschäden auch auf Sportplätzen

Flutschäden auch auf Sportplätzen

Sportamt rechnet mit 74 000 Euro an Reparaturkosten.

Neben den Sporthallen Gathe, Unterdörnen, Bayreuther Straße und Am Dönberg hat es auch auf einigen Wuppertaler Sportplätzen durch den Starkregen vom 29. Mai Schäden gegeben. „An der Wilkhausstraße und an der Rudolfstraße hat es jeweils so tiefe Auswaschungen gegeben, dass die oberste Schicht der Tennenplätze ausgetauscht werden muss“, berichtete Sportamtsleiter Norbert Knutzen im Sportausschuss. Kostenpunkt jeweils 10 000 Euro. Auf der Kaiserhöhe sei ein Baum auf das Sportplatzhaus gefallen, am Hardenberg seien Bäume auf dem Sportplatzgelände überspült worden, nannte er weitere Baustellen. Insgesamt bezifferte er die Schadenssumme, die das Sportamt zu tragen habe auf 74 000 Euro.

Mit diesen Summen wird man an der Sporthalle Gathe, die — wie die untere Halle Bayreuther Straße einen neuen Boden erhält — nicht auskommen. Für die Gathe hatte Susanne Thiel vom Gebäudemanagement zumindest eine gute Nachricht. Über die Gruppe Clees, die den Bau, der in einen Wohnkomplex integriert ist, errichtet habe, sei der dortige Schaden versichert. Thiel: „Alles läuft jetzt über die Versicherung.“ Nachdem der Boden bereits ausgebaut worden ist, sei die Halle innen fast im Rohbauzustand. Wann sie wieder nutzbar sei, lasse sich derzeit noch nicht absehen. gh

Mehr von Westdeutsche Zeitung