Wuppertaler Amateurfußball FK Jugoslavija siegt vor 300 Zuschauern im Top-Spiel auf Linde und kann sich absetzen

Wuppertal · Der Spitzenreiter der Kreisliga B, Gruppe eins, gewinnt nach gutklassigem Spiel beim hartnächigen Verfolger mit 3:2. Doch auch Jägerhaus-Linde darf noch auf den Aufstieg hoffen.

Osman Öztürk (r.) war mit zwei Treffern für FK Jugoslavija der Matchwinner im Spitzenspiel auf Linde.

Osman Öztürk (r.) war mit zwei Treffern für FK Jugoslavija der Matchwinner im Spitzenspiel auf Linde.

Foto: Otto Krschak/OTTO KRSCHAK

300 Zuschauer verfolgten „opp“ Linde das Spitzenspiel der Kreisliga B zwischen dem SV Jägerhaus-Linde und dem FK Jugoslavija, das die Gäste am Ende durchaus verdient mit 3:2 für sich entschieden. Damit macht der FK einen großen Schritt in Richtung sicherer Aufstieg als Meister in der Kreisliga B Gruppe 1, während Linde noch bis zum Ende der Saison zittern muss, ob der zweite Platz auch direkt zum Aufstieg reicht, oder ob es in die Relegation gegen den Zweitplatzierten der Gruppe 2 geht. Die Linder müssen schauen, was in der Bezirksliga passiert, steigen dort keine oder nur eine Mannschaft aus dem Kreis Wuppertal/Niederberg ab, dann steigen auch die jeweils Zweitplatzierten auf, steigen zwei oder drei Mannschaften ab, gäbe es eine Aufstiegsduell. Aktuell sind drei Mannschaften vom Abstieg bedroht.