Tennis Favoriten stehen bei den Bergischen Meisterschaften im Halbfinale

Wuppertal · An diesem Freitag ermitteln die Herren beim ESV West und die Damen bei Blau-Weiß Elberfeld die Endspielteilnehmer. Finaltag ist der Samstag. Nur das Doppelfinale Lux/Truß gegen Steveker/Bartenberg findet schon am Freitagabend unter Flutlich statt statt.

 Titelverteidiger Win Steveker schlägt am Freitag im Halbfinale auf und muss später auch noch im Doppelfinale ran.

Titelverteidiger Win Steveker schlägt am Freitag im Halbfinale auf und muss später auch noch im Doppelfinale ran.

Foto: Otto Krschak/OTTO KRSCHAK

Endspurt bei den Bergischen Tennismeisterschaften: Am Freitag um 16 Uhr duellieren sich beim ESV der Topgesetzte Win Steveker (SV Bayer) und der an vier gesetzte Matthieu Wehner (Netzballverein) sowie Jan Augustat (an 3, SV Bayer) und Joshua Kehren (an 6, Stadtwald Hilden) um die Finaltickets der Herrenkonkurrenz. Das Endspiel findet am Samstag um 14 Uhr bei BWE in der Beek statt. Die Damenvorschlussrunde wird am Freitag ab 17.30 Uhr bei Blau-Weiss Elberfeld ausgetragen: Isabelle Heupgen (an 1, GW Langenfeld) trifft auf Mette Möcking (SV Bayer), Anna Zorn (an 3, SV Bayer) ist gegen Liva Yildiz (an 2, NBV) gefordert. Finale ist hier Samstag um 12 Uhr in der Beek. Das Herrendoppelfinale findet hier bereits am Freitag um 19.45 Uhr unter Flutlicht statt. Andrew Lux und Alexander Truß (BWE) treffen auf die Titelverteidiger Win Steveker/Knut Bartenberg (SV Bayer). Witterungsbedingt können Spiele in umliegende Hallen verlegt werden oder das Turnier gar bis Sonntag verlängert werden. jbj

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort