Hockey: ETG hält Dortmund auf Distanz

Hockey : ETG hält Dortmund auf Distanz

Oberligst betreibt beim 5:2 allerdings Chancenwucher. Jetzt ist Platz zwei im Visier.

Nach dem unglücklichen Auftakt der Rückrunde mit der Niederlage beim Tabellenführer HC Essen, hat Hockey-Oberligist Elberfelder TG wieder in die Erfolgsspur gefunden. Im ersten Heimspiel der Rückrunde besiegte die Mannschaft von Spielertrainer Lennart Kern Eintracht Dortmund  sicher mit 5:2 und konnte sich weiter von den beiden Abstiegsrängen entfernen. Nachdem die Meisterschaft unrealistisch geworden ist, will man nun zumindest in der Tabelle weiter klettern. Aktuell ist die ETG Fünfter, der zweite Platz aber nur zwei Zähler enfernt.

Gegen Dortmund  erarbeiteten sich die Wuppertaler zunächst Chancen im Minutentakt. Doch erst nach 15 Minuten erzielte Max Borlinghaus das erlösende 1:0. Dabei blieb es bis zur Pause trotz eines großen Chancen-Plus’ und einem Eckenverhältnis von 7:2. Doch gleich nach dem Wechsel schloss Fynn Schmitz einen mustergültigen Angriff zum 2:0 ab. Und trotz zweimaliger Anschlusstreffer der Gäste ließ sich die ETG nicht mehr beirren. Noch einmal Schmitz sowie Jens Matthey trafen. Angesichts eine Chancenverhältnisses von 25:4 war die Torausbeute unbefriedigend. Weiter geht’s aufgrund der DM in Krefeld erst in zwei Wochen, dann mit einem Heimspiel gegen Verfolger ETB Essen (26. Mai, 16 Uhr), der sechs Zähler hinter der ETG  liegt. Red