Fußball-Landesliga Es hagelt Gegentore für den CSC

Wuppertal · Im letzten Heimspiel der Saison gab es viele Verabschiedungen, neun Tore, eine zehnminütige Regenunterbrechung und einen ungewohnten Dreifach-Torschützen.

Luis Rosenecker trifft zum frühen1:0 gegen den SC West. Am Ende verlor der CSC mit 4:5 gegen die Landeshauptstädter.

Luis Rosenecker trifft zum frühen1:0 gegen den SC West. Am Ende verlor der CSC mit 4:5 gegen die Landeshauptstädter.

Foto: Otto Krschak

Sportlich war die Landesliga-Partie zwischen dem Cronenberger SC und dem SC Düsseldorf-West zwar bedeutungslos - geboten hatte Sie den etwa 120 Zuschauern auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz am Sonntagnachmittag aber dennoch einiges. Die abwechslungsreiche Partie verlor der defensiv desillusionierte CSC mit 4:5 (2:3) und verpasste damit seinen fünften Sieg in Serie. Der Glückspullover von Trainer Luciano Velardi wird darüber hinaus im letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag in Jüchen-Garzweiler vermutlich nicht mehr zum Einsatz kommen. In der Tabelle sind die Cronenberger vom 1. FC Viersen, der am Freitagabend beim Absteiger SV Wermelskirchen 09/35 mit 3:0 gewann, überholt worden und vom neunten auf den zehnten Tabellenplatz abgerutscht. Mit Jüchen-Garzweiler empfängt der Tabellenvierte den Cronenberger SC zum Saison-Kehraus.