1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball: Erst in Unterzahl wacht das Ross-Team auf

Handball : Erst in Unterzahl wacht das Ross-Team auf

Handball-Verbandsliga: LTV-Zweitvertretung gewinnt Derby gegen CTG glücklich mit 26:25.

Wuppertal. Im Wuppertaler Handball-Derby zum Start der VerbandsligaSaison schenkten sich die Zweitvertretung des LTV Wuppertal und die Cronenberger TG nichts. Auch wenn am Ende der Gastgeber aus Langerfeld mit 26:25 (10:15) die Nase vorne behielt, gab LTV-Coach Marc Ross zu, dass so ein Spiel eigentlich unentschieden ausgehen müsse.

Die junge Cronenberger Mannschaft, die in der ersten Halbzeit durch ihre Tempogegenstöße die zahlreichen CTG-Fans auf der Tribüne begeisterte, zahlte am Ende Lehrgeld. Dabei schienen sie die Partie bei einer 15:10-Pausenführung zu beherrschen. Die Gastgeber kamen nach dem Wiederanpfiff zwar besser ins Spiel, aber die Mannschaft von Ronny Lasch fand gegen die zu offensiv wirkenden LTVer immer wieder Lösungen, um den Vorsprung zu verwalten. Ausgerechnet drei Zwei-Minuten-Strafen binnen weniger Sekunden für den LTV brachten die Cronenberger aus dem Tritt. Nach einem Foul hatte zunächst Marcel Oberbossel eine Hinausstellung bekommen. Wegen Meckerns bekam dann auch Marc Ross eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt, worauf Martin Mühlenbrocks Kommentar für die beiden Unparteiischen (richtigerweise) eine Disqualifikation Wert war.

„Da war sich die Mannschaft plötzlich zu sicher“, bemängelte CTG-Trainer Lasch die fehlende Abgeklärtheit seines Teams. Die dreifache Unterzahl mit 0:0 bestanden zu haben baute die Hausherren auf. Mit der einzigen Führung der zweiten Hälfte (26:25) konnte Christian Plaue seine Mannschaft in der 56. Minute zum Sieg werfen. e.ö.

LTV: Mühlenbrock, Biermann- Gusewski, Hilbrich (2), Canonico, Pauksch (3), Salz (1), Müller (1), Plaue (10/5), Möglich (1), Oberbossel (8), M. Breenkötter. CTG: Löhe, Pudill - Atay, Halbach, Schächt, Biermann (4), Bons (6), Bohe (2), Röhrig (6/3), Mucha, Wenske (5), Feltgen, Neumann (2)