1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Erfolgsbilanz der Barmer Billardfreunde

Erfolgsbilanz der Barmer Billardfreunde

Jubiläumsjahr 2009 brachte Meistertitel nach Wuppertal und Weltstars in die Uni-Halle.

Wuppertal. Für die Barmer Billardfreunde 1929 war das Jubiläumsjahr 2009 ein echtes Erfolgsjahr. Es war nicht nur das bisher erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte, sondern bot mit der Jubiläumsveranstaltung "Generations of Snooker" in der Uni-Halle auch einen der absoluten Höhepunkte des Wuppertaler Sportjahres.

1600 Zuschauer bildeten im Mai beim Auftritt der Snooker-Stars Steve Davis, Stephen Hendry, Allister Carter und Marc Selby eine imposante Kulisse am Grifflenberg. Doch nicht nur die Stars, die die meisten Billardfans zuvor nur von der Mattscheibe kannten, wurden mit viel Beifall bedacht. Auch das Bundesligateam der Billardfreunde konnte seine Klasse unter Beweis stellen.

In Deutschland spielten die Billardfreunde 2009 in der Snooker-Bundesliga praktisch außer Konkurrenz. Mit 28:0-Punkten verteidigten die Barmer Billardfreunde ungeschlagen den deutschen Meistertitel. Auch bei den Einzelmeisterschaften im Oktober waren die Asse aus Wuppertal kaum zu schlagen. Bei den Damen holte sich Diana Stateczny den Titel. Weitere deutsche Meistertitel gingen an Thomas Hein (Senioren) und Patrick Einsle (Herren), der vor Itaro Santos und Thomas Hein gewann.

Im Dreiband gelang der ersten Mannschaft mit einer soliden Leistung der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Im Jugendbereich zeichnet sich im Snooker ein großes Potenzial ab. Drei 17-jährige Nachwuchsspieler (Benedikt und Christopher Griedsorn, Marcel Nottebaum) stiegen mit der 2. Mannschaft in die 2. Liga auf.