Termin für Hallenfußball-Meisterschaft 2019 steht fest Hallenfußball-Meisterschaft mit neuem Modus

Wuppertal · Die Endrunde um die Wuppertaler Stadtmeisterschaft im Hallenfußball wird am Samstag, 5. Januar 2019, in der Uni-Halle ausgespielt. Der SV Bayer übernimmt die Ausrichtung des Qualifikationsturniers, das schon im Dezember stattfindet.

Die 32. Wuppertaler Hallenfußball-Meisterschaften werden 2019 nach einem neuen Turniermodus ausgetragen. Der FSV Vohwinkel als Ausrichter der 31. Wuppertaler Hallenfußball-Stadtmeisterschaft und der Vorstand des Fußballkreises Wuppertal-Niederberg haben sich seit dem Frühjahr 2018 intensiv über die Turnierabläufe der letzten Jahre ausgetauscht und über eine mögliche Änderungsoption des bestehenden Turniermodus diskutiert. Wie der FSV Vohwinkel mitteilt, haben sich die Beteiligten nach diversen Gesprächen einvernehmlich darauf verständigt, schon für die 32. Meisterschaft Anfang 2019 das „Qualifikationsturnier“ auf ein Wochenende im Dezember zu verlegen.

Ein wesentlicher Aspekt dieser Überlegungen ist, den qualifizierten Kreisligisten die Möglichkeit zu geben, „ausgeruht in die Endrunde“ zu gehen.

Da der FSV Vohwinkel auf die Ausrichtung des Qualifikationsturniers verzichtet, musste ein geeigneter Verein als Ausrichter gefunden werden. Der wurde mit dem SV Bayer Wuppertal schnell

gefunden. Peter Jansen, sportlicher Leiter Fußball des SV Bayer, hat die Anfrage des Fußballkreises positiv beantwortet.

Das Qualifikationsturnier für die Endrunde der 32. Wuppertaler Hallenfußball-Meisterschaft findet am 22. Dezember 2018 in der Bayer-Sporthalle statt. Bisher haben 27 Vereine für die Hallenmeisterschaft 2019 gemeldet. Ein weiterer Verein könnte noch

hinzukommen. Beabsichtigt ist, das Qualifikationsturnier in der Bayer-Halle von allen gemeldeten Kreisligisten spielen zu lassen. Die Auslosung für das Qualifikations- und das Endrundenturnier findet am 9. November um 18:30 Uhr in der Hako Event Arena statt.

(ab)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort