Feldhockey Elberfelder TG feiert ersten Sieg in der Regionalliga seit 13 Jahren

Wuppertal · Der Aufsteiger besiegt überraschend den HC Essen und sammelt erste Bonuspunkte in der noch jungen Saison.

Die gute Abwehrarbeit der ETG war der Schlüssel zum überraschenden Sieg gegen den favorisierten HC Essen.

Die gute Abwehrarbeit der ETG war der Schlüssel zum überraschenden Sieg gegen den favorisierten HC Essen.

Foto: Matthi Rosenkranz

Es war ein ebenso unverhoffter wie historischer Sieg, den die Hockey-Herren der Elberfelder TG am Sonntag feiern konnten. Mit einem 1:0 gegen den favorisierten HC Essen gewann der Aufsteiger nicht nur die ersten Punkte im zweiten Spiel der Saison, sondern die ersten nach 13-jähriger Regionalliga-Abstinenz. „Das sind ‚Bonuspunkte‘“, freute sich Routinier  Lennart Kern. Die Hauptkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt blieben Oberhausen und Calenberg. Mit einer Mischung aus Mann- und Raumdeckung fanden die Gastgeber gegen hoch pressende Essener immer wieder Lösungen, kreierten selbst gute Chancen. Die Belohnung in der  40. Minute: Nach einem tollen Anspiel in den Kreis stoppte Tim Hagedorn mit dem Rücken zum Tor den Ball und schlug ihn aus der Drehung zum 1:0 ins Tor. Mit Selbstvertrauen kann die ETG am Sonntag beim nächsten Meisterschaftsfavoriten – dem Club Raffelberg – antreten. Red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort