Rollhockey Dörper Cats stehen nach Sieg gegen Remscheid im Viertelfinale

Wuppertal/Remscheid · 3:1-Sieg für den RSC Cronenberg gegen den Dauerrivalen aus der Nachbarstadt.

 Lilly Dicke – hier gegen Calenberg – traf gegen Remscheid zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.

Lilly Dicke – hier gegen Calenberg – traf gegen Remscheid zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.

Foto: Michael Simon

Bereits im Achtelfinale des Deutschen Rollhockey-Pokals der Frauen kam es am Sonntagabend in der Alfred-Henckels-Halle zur Neuauflage des Endspiels aus der vergangenen Saison zwischen dem RSC Cronenberg und der IGR Remscheid. Titelverteidiger Cronenberg, dem die Remscheiderinnen danach allerdings die Meisterschaft weggeschnappt hatten, behielt mit 3:1 die Oberhand und zog damit ins Viertelfinale ein. Nach Treffern von Lea Seidler (14. und 21.) sowie Lilly Dicke hatte der RSC zur Pause bereits mit 3:0 geführt und ließ nach dem Wechsel nur einen Gegentreffer durch Lea Steinmetz zu.