1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Die beliebtesten Wuppertaler Sportvereine werden gesucht

Die beliebtesten Wuppertaler Sportvereine werden gesucht

Auftaktveranstaltung am 16. April in der Sparkasse.

Wuppertal. Wer ist der beliebteste Sportverein Wuppertals? Zum dritten Mal stellt die Westdeutsche Zeitung mit Premiumpartner Stadtsparkasse Wuppertal sowie Hakosport in diesem Jahr diese Frage und prämiert die Gewinner der Aktion Top in Wuppertal mit einem satten Zuschuss für die Vereinskasse.

Die beliebtesten Wuppertaler Sportvereine werden gesucht
Foto: Andreas Fischer

Dabei gibt es einige interessante Neuerungen. Wer in den drei Vereinsgrößen-Kategorien (bis 100, bis 500 und ab 500 Mitgliedern) diesmal die meisten Stimmen beim Internetvoting sammelt, erhält als Gewinn 2000 Euro.

250 Euro werden darüber hinaus unter allen Teilnehmern verlost. In den ersten beiden Jahren waren das rund 80 Klubs — die Marke soll diesmal aber getoppt werden. Neben den Geldgewinnen ist allen Teilnehmern eine große Internetpräsenz gewiss, denn auf der Wettbewerbsseite im Internet (wz.de/tiw) können sich alle mit ihrem Vereinsporträt präsentieren.

Von zwei auf eine Woche verkürzt wurde der Votingzeitraum. In der Vorrunde wird er vom 27. Mai bis 2. Juni laufen. Die jeweils zehn Vereine mit den meisten Stimmen ziehen ins Finale vom 4. bis 10. Juni ein.

Alle haben außerdem die Chance, beim Jurypreis 1000 Euro und ein großes Vereinsporträt in der WZ zu gewinnen. Diesmal geht es um das Thema Nachwuchswerbung und Nachwuchsförderung.

Der Anmeldezeitraum für den Gesamtwettbewerb hat bereits begonnen und läuft noch bis 25. Mai. Wer im vergangenen Jahr dabei war, kann auch sein damaliges Porträt übernehmen, es aber auch aktualisieren und erweitern.

Am Donnerstag, 16. April, sind Vertreter aller Sportvereine für 18 Uhr zur Auftaktveranstaltung in die 19. Etage der Stadtsparkasse eingeladen. Dort werden die Wettbewerbsmodalitäten noch einmal vorgestellt. Außerdem gibt es eine Talkrunde zum Thema Nachwuchsförderung, an der der neue Sportamtsleiter Norbert Knutzen und WSV-A-Jugendtrainer Stefan Vollmerhausen — Wuppertals Trainer des Jahres 2014 — teilnehmen werden. Wer teilnehmen möchte, kann sich über dieses Formular anmelden. gh