1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Der Bergische HC freut sich auf die Kooperation mit Schneidewind

Handball-Bundesliga : BHC gratuliert Schneidewind

Der Bergische HC freut sich auf die Kooperation mit dem neuen Wuppertaler OB.

Jörg Föste, Geschäftsführer von Handball-Bundesligist Bergischer HC, hat Uwe Schneidewind zur Wahl zum Wuppertaler Oberbürgemeister gratuliert. „Wir freuen uns sehr für Professor Schneidewind und freuen uns auch sehr für die beiden wiedergewählten Oberbürgermeister in Remscheid und Solingen“, so Föste. Was man als Handball-Bundesligist der Region von dem neuen Stadtoberhaupt erwarte, will Föste im persönlichen Gespäch erörtern. Föste: „Fakt ist, dass die Gespräche rund um das Thema Arena weitergeführt werden.“ An diesem Mittwoch um 16 Uhr war eine weitere OB-Konferenz anberaumt. „Wir rechnen damit, dass durch die Wahl von Professor Uwe Schneidewind sicher keine Verschlechterung des generellen Umfeldes für dieses Vorhaben entstehen wird.“ Ob die Uni-Halle noch für Heimspiele in diesem Jahr in Frage kommt, ließ Föste offen. Nach dem Heimspiel gegen Erlangen nächste Woche, werde man sich auch damit beschäftigen. Sicher aber werde es bis zum Jahresende noch das ein oder andere Heimspiel (nach dem gegen Kiel noch vier, die noch nicht lokalisiert sind) in Düsseldorf geben. Dass Klingenhalle und ISS Dome mietfrei zur Verfügung stünden, zähle zu den kleinen Bausteinen, die der BHC benötige, um die Coronakrise zu bewältigen. Zuletzt war in allen drei Hallen Miete bezahlt worden. Ein Interview mit Jörg Föste zum Bundesligastart auf »S. 10