Dennis Werkmeister geht aus Langerfeld zurück nach Langenfeld

Handball : Werkmeister verlässt LTV nach der Saison

Trainer: Können Saisonziele nicht erreichen.

Nach den Beyeröhder Handballgirls muss sich mit dem LTV Wuppertal auch eine andere Langerfelder Handballmannschaft einen neuen Trainer suchen. Dennis Werkmeister erklärte zum Trainingsauftakt nach der Winterpause, dass er dem Oberligisten - nach dem Bergischen HC ranghöchste Herrenmannschaft in Wuppertal - in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht und sich nur noch auf seinen Heimatverein SG Langenfeld  konzentrieren möchte. Von dort war er vor eineinhalb Jahren auch gekommen.

„Wir werden unsere Ziele nicht erreichen. Das hat verschiedene Gründe“, sagte Werkmeister, ohne Details zu nennen. Vor der Saison hatte der LTV als klares Ziel den Aufstieg formuliert, hat derzeit als Vierter vier Punkte Rückstand auf Rang zwei und spielt wieder am 26. Januar. Natürlich wolle er sich mit dem bestmöglichen Ergebnis verabschieden, so Werkmester.

„Mit einem Nachfolger habe ich mich noch nicht beschäftigt. Ich werde mir in meinem Urlaub jetzt Gedanken machen und nach dieser Woche sagen, ob und wie wir weitermachen“, sagte Oberliga-Manager Andreas Güntner, der offensichtlich einen eigenen Abschied ebenfalls nicht ausschließt. Bekanntlich ist sein Verhältnis mit Handballabteilungsleiter Achim Balzer nicht die beste.   e.ö.