1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Den Langerfelder Handballern gelingt die Revanche in Langenfeld

Handball-Oberliga : LTV schafft die Revanche gegen SGL

Handball-Oberligist siegt klar mit 35:24 in Langenfeld.

SG Langenfeld II. - LTV Wtal 24:35 (9:16). Mit dem deutlichen Ergebnis konnten die Langerfelder Revanche für die Heimspielniederlage nehmen und feierten einen gelungenen Rückrundenstart. Gegen die Mannschaft ihres Ex-Trainers Dennis Werkmeister – der krankheitsbedingt nicht in der Halle war – tat sich der neue Oberligazweite nur zu Beginn schwer. Gemeinsam mit dem coachenden Sportlichen Leiter Jens Buß hatte Spielertrainer David Kreckler gegen die kompakte Deckung der Langenfelder mit der Herausnahme des stark haltenden Torhüters Mathis Stecken in Angriffssituationen reagiert. Somit wurden die Hausherren zur Aufgabe der Manndeckung gegen „Mütze“ Kreckler gezwungen.

„Ich habe die Jungs daran erinnert, dass wir das gegen die SGL schon mal hatten“, berichtete Buß von seiner Kabinenansprache. Damals gab der LTV das Spiel aus der Hand. Dementsprechend konzentriert blieben Florian Görigk und seine Nebenleute im zweiten Durchgang. In den letzten zehn Minuten wechselte Buß dann munter durch, ohne dass die Fans einen Einbruch befürchten mussten. Einzig das Wurfpech Fabian Paukschs – der sieben 100-Prozentige vergab - sorgte für einige Sprüche, über die der sonst treffsichere Linksaußen selbst lachen konnte.

Vor der Begegnung gaben die LTV-Verantwortlichen bekannt, dass David Adolphs sich zum Ende der Saison Richtung TB Wülfrath verabschiedet. Bei Spielertrainer David Kreckler gibt es immer noch keine Entscheidung.

LTV: Brunecker, Stecken - Pack (3), Görigk (6), Pauksch (1), Breenkötter (5), d`Avoine (5), Adolphs (3), Donatien (4), Kreckler (8/2).