1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Das Olympia-Jahr hat trainingsmäßig schon begonnen

Das Olympia-Jahr hat trainingsmäßig schon begonnen

Wuppertal. Keine Chance für den „Weihnachtsspeck“: Die Schwimmer der 1. Trainingsgruppe des SV Bayer Wuppertal haben gleich nach den Feiertagen wieder mit der Arbeit begonnen.

Täglich zweimal bittet Cheftrainer Farshid Shami seine Schützlinge seitdem zur Einheiten ins Schwimmleistungszentrum, wobei unter anderem Max Mral wegen Erkältung noch fehlt. Nach nur gut einwöchiger Schwimmpause ist es der Beginn des sogenannten zweiten Makrozyklus in Vorbereitung auf die neue Saison. Nach dem Erarbeiten der allgemeinen Grundlagenausdauer werden nun verstärkt auf die individuellen Speziallagen berücksichtigt. Für Christian vom Lehn, WM-Bronzemedaillengewinner über 200 m Brust, sind alle Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in London ausgerichtet. Das gilt auch für Sarah Poewe, die noch eine Atempause in ihrer Heimat Südafrika erhält und erst am 2. Januar wieder zur Mannschaft stößt. Dann geht es für die 1. Trainingsgruppe des SV Bayer zum Lehrgang mit dem Kader des Schwimmverbands NRW in die Sportschule Warendorf. Dort wird Farshid Shami die Top-Gruppe mit den besten Schwimmern von SG Bayer, aus Essen und Dortmund betreuen. gh