1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

CTG wählt in Haan das richtige Rezept

CTG wählt in Haan das richtige Rezept

Handball-Verbandsliga: Beide Wuppertaler Mannschaften fuhren ganz wichtige Siege im Kampf gegen den Abstieg ein.

DJK Unitas Haan- Cronenberger TG 20:33 (9:16). „Ich habe doch gesagt, Unitas kann ich“, flachste CTG-Trainer Ronny Lasch nach dem unerwartet hohen Sieg — dem dritten in Folge. Haans Trainer Christian Schmahl, den Lasch aus seiner Unitas-Zeit sehr gut kennt, habe genauso agiert, wie von ihm erwartet. Sowohl gegen den siebten Feldspieler im Angriff, als auch gegen die 5:1-Deckung der Gartenstädter hatte die CTG die richtigen Antworten parat und kam so zu einfachen Toren. Peter Löhe im Tor und Levin Bohe im rechten Rückraum sowie in der Deckungsspitze bestätigten ihre gute Form der letzten Wochen. CTG: Löhe, Atay - Wichmann, Schächt (4), Biermann (6), Bons (n.e), Bohe (5), Röhrig (8/3), Mucha, Wenske (1), Halbach (n.e), Feltgen, Neumann, Ley (9)

LTV Wuppertal II. - TB Wülf-rath 30:27 (11:14). Mit einem Kraftakt im zweiten Durchgang wiesen die Wuppertaler die Kalkstädter in die Schranken und erhöhten deren Abstiegssorgen. Die Zuschauer in der gut gefüllten Buschenburg mussten allerdings zunächst beobachten, wie beide Teams mit angezogener Handbremse spielten und offensichtlich Angst vor Fehlern hatten. Die offensive Deckungsvariante, die sich LTV-Trainer Marc Ross überlegt hatte, funktionierte nicht wie gewünscht. Nach 20 Minuten stellte der Coach auf 6:0 um, was den TBW, der mit Andreas Linke und Oliver Schmitz auf der Bank und Timo Schmitz auf dem Feld gleich drei Wuppertaler in seinen Reihen hat, zunächst gar nicht aus dem Konzept brachte. Nach dem Drei-Tore-Rückstand zur Pause bekamen die Langerfelder die Wülfrather immer besser in den Griff. Viel wichtiger war es aber, dass sie sich im Angriff besser durchsetzten. Beim 21:21 (43.) traf Christian Plaue, der trotz Bänderriss’ auf die Zähne biss und vorne für den manngedeckten Marcel Oberbossel in die Bresche sprang. „Es war eine sehr starke Teamleistung“, bilanzierte Ross zufrieden. e.ö. LTV: Biermann, Mühlenbrock (bei einem 7-Meter) - Gusewski (1), Canonico, Pauksch (4), Müller (2), Franzen (5), Plaue (8/4), Möglich (1), Ross, Salz, Oberbossel (4/1), Breenkötter (5).