Fußball-Landesliga: CSC will den Schub aus dem Pokal mitnehmen

Fußball-Landesliga : CSC will den Schub aus dem Pokal mitnehmen

Wuppertal. Mit viel Rückenwind aus dem Pokal gehen die Wuppertaler Fußball-Landesligisten am Sonntag (15 Uhr) in richtungweisende Partien. Für den FSV Vohwinkel gilt es nach dem 0:2 bei RWE beim Tabellen-Zehnten Meerbusch II etwas mitzunehmen, um sich aus dem Tabellenkeller herauszuarbeiten.

Der CSC will im Heimspiel gegen die SSVg Heiligenhaus dreifach punkten, um die Spitze im Blick behalten zu können. „Dazu müssen wir die gleiche Leidenschaft an den Tag legen wie gegen Duisburg am Mittwoch“, fordert Trainer Peter Radojewski im Rückblick auf den Sieg nach Elfmeterschießen. Ercan Aydogmus sei da als Vorbild vorangegangen.

Pierre Boudeing wird nach seiner Roten Karte im Pokal fehlen. Nicht die einzigen Personalsorgen, die Radojewski plagen. Tarkan Türkmen kommt erst wieder aus dem Urlaub zurück, Torwart Marcel Langendorf ist weiter beruflich unterwegs, wurde aber zuletzt schon gut von Damir Ivosevic vertreten. Ob Davide Leikauf, Kabiru Mohammed, Furkan Er und Jens Perne nach Verletzungen wieder zur Verfügung stehen, muss im Abschlusstraining noch getestet werden. Radojewski will aber auch so vor allem auf die Pokalhelden vom Mittwoch setzen: „Ich gehe nur von ein, zwei Änderungen aus.

Mehr von Westdeutsche Zeitung