Oberliga Niederrhein: CSC verliert ersten Test gegen Wermelskirchen

Oberliga Niederrhein : CSC verliert ersten Test gegen Wermelskirchen

Am Mittwoch steht das Testspiel beim FC Remscheid auf dem Programm.

Wuppertal. Fußball-Oberligist Cronenberger SC hat seinen ersten Test gegen Bezirksligist SV Wermelskirchen mit 1:2 verloren. CSC-Trainer Peter Radojewski war aber nicht allein am Ergebnis interessiert, sondern daran, seine neu formierte Mannschaft nach einer Woche harter Vorbereitung erstmals spielen zu sehen: „Dabei hat mir einiges gut gefallen. Manches hat natürlich noch nicht gut geklappt.“

Immerhin gleich neun neue Akteure gilt es, in die Mannschaft zu integrieren, wobei sich Radojewski für die kommende Saison einen neuen Spielmacher suchen muss. Überraschend wechselt Lutz Radojewski, Neffe des CSC-Trainers, zum Oberligisten Eintracht Trier. Letzte Formalitäten seien noch zu klären, erklärte CSC-Vorsitzender Hartmut Gose, bestätigte aber, dass der Transfer über die Bühne gehen wird. Dabei schloss er nicht aus, dass für den Spieler, der in Cronenberg noch einen Vertrag für die kommende Spielzeit besaß, eine Ablösesumme fließen wird. "Wir wollen uns da schadlos halten", so Gose. Eine Summe nannte er nicht. Auf das Geld hätte der CSC wohl gerne verzichtet, denn schließlich gehörte Lutz Radojewski zu den tragenden Säulen der Mannschaft und war maßgeblich am Klassenerhalt in der vergangenen Rückrunde beteiligt. Ausschlaggebend für den Wechsel nach Trier sind wohl private Gründe. "Das ist schon sehr schmerzvoll und ärgerlich", sagt Peter Radojewski.

"Sportlich ist das ein herber Verlust für uns. Nun müssen wir uns wieder auf die Suche nach neuen Spielern machen. Zumal uns ja auch Ahmed Al Khalil verlassen hat." Der offensive Mittelfeldspieler hat in Köln eine Ausbildungsstelle gefunden und arbeitet im Schichtdienst, der ein regelmäßiges Training in Cronenberg unmöglich macht. Sein neuer Verein in der kommenden Saison heißt SV Jägerhaus-Linde II (Kreisliga B).

Am Mittwoch steht bereits der nächste Test an: Beim FC Remscheid will Radojewski seine Mannschaft weiter formen. Freitag tritt der CSC dann um 20 Uhr auf dem Sportplatz Hardenberg gegen Union Wuppertal im Achtelfinale des GA-Pokals an. ull/tb