Lokalsport : CSC Transferupdate

Fußball-Oberligist Cronenberger SC steht wie so viele Vereine vor ungewissen nächsten Wochen - die Kaderplanung für die neue Saison treibt der Verein von den Südhöhen parallel aber trotzdem voran. Das Transferupdate.

Niemand kann sie aktuell beantworten - die Frage, ob der Amateurfußball in dieser Saison überhaupt noch einmal Fahrt aufnimmt. Fußball-Oberligist Cronenberger SC steht wie so viele Vereine vor ungewissen nächsten Wochen - die Kaderplanung für die neue Saison treibt der Verein von den Südhöhen parallel aber trotzdem voran. Am Gründonnerstag gab der CSC die Verpflichtung von Maximilian Eisenbach bekannt. Das Cronenberger Eigengewächs kehrt nach zwei Jahren zurück an die Hauptstraße und soll im Mittelfeld für Stabilität sorgen. Außenbahnspieler Tobias Orth (SV Bayer) und Innenverteidiger Dominik Hahn (TSV Ronsdorf) sind neben Eisenbach und Luka Sola (zuletzt Wuppertaler SV) die Neuzugänge Drei und Vier. Mit Timo Leber, Dominik Heinen und Kapitän Niklas Burghard verlängerten drei Säulen des aktuellen Kaders ihren Vertrag um ein weiteres Jahr. Ebenfalls eine Zusage für die Saison 2020/2021 haben nun auch Phil Knop, Edin Husidic, Hamza Al Khalil und Vittorio Di Mari gegeben. "An der Kadergestaltung wird weiterhin mit Hochdruck gearbeitet", sagt Nico Sonnenschein, der sich gemeinsam mit Sportvorstand Dustin Hähner und dem neuen Trainer Axel Kilz um eben jene Planung kümmert und hofft, in den nächsten Tagen weitere Vertragsverlängerungen und Neuverpflichtungen unter Dach und Fach bringen zu können. Vermutlich wird der in der Oberliga abgeschlagene CSC ab August in der Landesliga Niederrhein an den Start gehen - wenn die aktuelle Saison aufgrund der Corona-Krise nicht komplett annulliert wird. Gespielt wird erst einmal bis 30.April nirgendwo - was danach ist, steht zum jetzigen Zeitpunkt völlig in den Sternen.

(mkp)