CSC-A-Jugend hofft noch auf die Niederrheinliga

CSC-A-Jugend hofft noch auf die Niederrheinliga

Zum Abschluss der Quali ist die U 15 des WSV schon durch.

Am Wochenende bestreiten die Wuppertaler Fußballjunioren ihren letzten Spieltag der Qualifikation zur Niederrheinliga. Die U15 des Wuppertaler SV hat ihr Startrecht für Deutschlands zweithöchste Jugendliga nach zwei Siegen bereits in der Tasche. Realistische Chancen auf den Aufstieg hat ansonsten noch die U19 des Cronenberger SC.

Bereits am vergangenen Spieltag hat die U15 des Wuppertaler SV den Aufstieg perfekt gemacht. Am Sonntag trifft das Team von Ferdi Gülenc auf Arminia Klosterhardt, das ebenfalls schon durch ist. Anstoß ist am Samstag (15 Uhr) auf der Nevigeser Straße. Für beide Mannschaften geht es um den Gruppensieg. „Wir sind gut vorbereitet und die Qualität meiner Mannschaft ist hoch“, sagt Gülenc, der zuversichtlich in das letzte Spiel der langen Saison geht.

Für die U19 des Cronenberger SC zählt am Sonntag (11 Uhr, Horst-Neuhoff Sportplatz) nur ein möglichst hoher Sieg gegen den SC Rot-Weiß Elfgen. Damit der CSC den zweiten Platz erreichen kann, darf der FC Kray im Parallelspiel beim 1. FC Bocholt nicht gewinnen. Dann hätte der CSC mit sechs Punkten gute Chancen, als einer der vier besten Zweiten noch ein Entscheidungsspiel um den Aufsteig zu erreichen. Cronenbergs Trainer Petros Saltzis ist zuversichtlich: „Wir haben in der Vorbereitung eine gute Basis gelegt.“ Die Aufstellung werde er nach den Trainingseindrücken festlegen.

Keine Chancen mehr im Aufstiegskampf einzugreifen, haben die B- und die C-Junioren des SV Bayer Wuppertal. Die U15 empfängt am Samstag (14 Uhr, Rutenbeck) den BV 04 Düsseldorf. Am Sonntag (11 Uhr, Rutenbeck) spielt die U17 gegen den 1. FC Bocholt. „Wir möchten uns sportlich fair verabschieden und freuen uns auf einen neuen Anlauf in der Bergischen Leistungsklasse in der neuen Saison“, so Jugendleiter Peter Jansen.

Ebenso vorzeitig gescheitert ist die U15 des Cronenberger SC, die am Samstag (15 Uhr) auf ihrem heimischen Horst-Neuhoff Sportplatz auf den bereits aufgestiegenen 1. FC Bocholt trifft. „Wir wollen zum Abschluss guten Fußball spielen“ sagt Trainer Azedine Habsaoui, der mit seinem Team in der nächsten Saison in der Bergischen Leistungsklasse startet.

Stark ersatzgeschwächt geht die U17 des TSV Ronsdorf in die Partie gegen den 1. FC Kleve (Sonntag, 11 Uhr, Waldkampfbahn Parkstraße). „Uns freut es, das uns alle Spieler in der nächsten Saison in der Bergischen Leistungsklasse erhalten bleiben“, so TSV Trainer Sven Kaiser. toto

Mehr von Westdeutsche Zeitung