Crosslauf durch den Kothener Wald

Langlauf : Langläufer meistern die steilen Anstiege

Katharina Urbainczyk läuft starkes Rennen beim 65. Geländelauf des Ski-Clubs Cronenberg.

Strahlender Sonnenschein, ein golden leuchtender Frühherbstwald, angenehme 20 Grad, eine Traditionsveranstaltung – die Voraussetzungen waren perfekt für den 65. Geländelauf des Ski-Clubs Cronenberg. Und doch „verirrten“ sich am Samstag nur rund 40 Läufer und Walker an die Oberbergische Straße, wo wie immer der Startschuss fiel.

„Wir sind eine familiäre Veranstaltung mit fast Ein-zu-eins-Betreuung, sagte Jörg Werbeck, Leiter der Abteilung Nordic im Skiclub, und reagierte auf die überschaubare Beteiligung mit Galgenhumor. Schließlich hatte er aber auch ein paar Entschuldigungen parat, warum die Teilnehmerzahl gegenüber den Vorjahren noch einmal gesunken war: Der Beginn der Herbstferien und der erst späte Einstieg in die Werbung, weil man bei der Organisation zunächst durch die Modifizierung des Datenschutzgesetzes und dann durch eine verzögerte Genehmigung durch die Stadt aufgehalten worden sei.

So mussten alle Teilnehmer vor dem Start erst einmal eine zweiseitige Datenschutzerklärung unterzeichnen, in der sie sich einverstanden erklärten, dass ihr Ergebnisse auch veröffentlicht werden. Über den Genehmigungsstau konnte sich Werbeck dann auf der Strecke durch den Kothener Busch freundschaftlich mit Oberbürgermeister Andreas Mucke unterhalten, der zu den 16 Teilnehmern beim 10 000-Meter-Lauf gehörte. Die Strecken waren wie immer gut ausgezeichnet, und Helfer des Ski-Clubs wiesen an Abzweigungen den Weg, so dass sich an der mit einigen Steigungen gespickten Strecke keiner verlief und Extrameter absolvieren musste.

Katharina Urbainczyk war
wieder eine Klasse für sich

Katharina Urbainczyk, die sich in diesem Jahr zum Shooting-Star in der Wuppertaler Läuferinnenszene entwickelt hat, ließ sich ihre Premiere beim Geländelauf nicht nehmen. In diesem Jahr hatte sie schon den Schwebebahnlauf, Zoolauf und den Volkslauf des LC Wuppertal gewonnen. Sie war in 42:42 Minuten über die schweren 10 000 Meter fast so schnell wie der schnellste Mann Frank Holz (41:48).

Wie einige andere nahm sie den Lauf als perfekte Einstimmung auf den vom Profil her genauso anspruchsvollen Röntgenlauf in zwei Wochen, wo sie dann den Halbmarathon laufen will. Begleitet wurde sie beim Geländelauf wie immer vom Conny Kronenberg, die es noch einmal wissen will und in der W 60 mit 51:51 Minuten glänzte.

Skibörse des SCC findet
wieder am 10. November statt

Für das nächste Jahr will Jörg Werbeck früher in die Werbung einsteigen, damit der 66. Geländelauf des SC Cronenberg, noch dazu im 90. Jahr des Bestehens des Skiclubs, wieder mehr Läufer anzieht. Der Termin steht mit dem 13. Oktober 2019 schon fest.

Ein weiterer Termin im Kalender des Skiclubs ist die Skibörse. Sie findet in diesem Jahr am Samstag, 10. November von 12 bis 15 Uhr im Schulzentrum Süd statt. Bei einer der größten Skibörsen im Bergischen Land werden in der Vorbereitung auf die neue Wintersportsaison wieder weit über 1000 Artikel angeboten.Die Annahme der zu verkaufenden Artikel wie Alpin-Ski (Carver), Langlaufski, Snowboards, Skistöcke,Skischuhe, Skibekleidung, Helme, Schneeketten, Skiträger, Rodel ist ausschließlich am Freitag, 9. November von 17 bis 19 Uhr im Schulzentrum möglich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung