Cronenbergs U 19 müht sich weiter vergeblich

Jugendfußball : WSV-U19 vergrößert den Abstand an der Spitze

Jugendfußball: Niederrheinligist gelingt Arbeitssieg in Solingen. U15 enttäuscht dagegen.

A-Junioren Niederrheinliga Spielvereinigung Solingen-Wald 03 – WSV 0:1 (0:0). Mit dem hart erkämpften Erfolg hat die U 19 des WSV die Tabellenführung ausgebaut. Die Gastgeber spielten leidenschaftlich, lauerten auf Konter. Der WSV nahm den Kampf an, wartete geduldig auf seine Chance. Das Tor erzielte Gianluca Cirillo (51.). In den letzten Minuten kochten die Emotionen hoch. In Unterzahl -  Nick Osygus erhielt eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe - brachte der WSV den Sieg über die Zeit. „Wir haben einen dreckigen Sieg eingefahren und gehen mit einem guten Gefühl in die dreiwöchige Spielpause“, sagte Trainer Pascal Bieler.

WSV: Zecevic, Osygus, Britscho, Nilovic, Angelov, Blume, Guirhil (82. Tasdemir), Chu (85. Gilej), Osenberg, Cirillo (90. Di Donato), Tomczak (46. Knop).

Cronenberger SC – 1. FC Bocholt 0:3 (0:1). Für die U 19 des CSC wird es im Kampf um den Klassenerhalt  immer enger. Selbst das Heimspiel gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten 1. FC Bocholt verlor der CSC klar. „Uns fehlt momentan die Qualität im Team. Die letzten beiden Spiele müssen wir noch durchhalten. Zur Rückrunde sind Verstärkungen in Sicht“, sagte Trainer Petros Saltzis.

CSC: Kubis, Sipahi (55. Mrouki), Macht, Di Mari, Vedruccio (68. Inglima), Altuntas, Mehmedovic (46. Konopacki), Hamed Bouchih, Akhan, Ayinla, Zeha.

B-Junioren 1. FC Kleve – WSV 1:7 (1:4). Mit einem nie gefährdeten 7:1-Erfolg im Kleve geht die U17 des WSV in die Spielpause. „Wir haben sehr disziplinierte Mannschaftsleistung abgeliefert. Das Team entwickelt sich weiter. Wir sind auf einem sehr guten Weg“, sagt Yilmaz Ardic vom WSV U19 Trainerteam Kilz/Ardic. Mit einer schnellen 3:0 Führung legte der WSV bereits in der ersten Viertelstunde den Grundstein zum achten Sieg in Folge. Isaak Akritidis (3), Kevin Brechmann (2) und Gero Bianco trafen für den WSV. Kleve erzielte ein Eigentor.

WSV: Zich, Concellon Büring (66. Tekin), Arnaudov, Alhanoglu, Bianco, Akritidis, Bisignano, Brechmann, Figueiredo, Aschenbroich (70. Diana), Vöpel (51. Antwiadjei).

C-Junioren, SF Baumberg – WSV 1:0 (0:0). Durch die Niederlage hat die U15 den Kontakt zu Spitzenreiter  FC Mönchengladbach abreißen lassen. Der Rückstand beträgt jetzt sechs Punkte. Die Gäste kreierten nur wenige gute Chancen und kassierten nach einem einfachen Angriff der Hausherren das Gegentor.

WSV: Fuchs, Acherki (63. Ketzscher), Mladenkovic, Janko, Peksoy (52. Alabas), Kamci, Wächter, Gagliardi, Bastan, Papadopoulos (50. Dombe), Kocyigit.    toto