1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Cronenberger SC zufrieden mit Test gegen Sprockhövel

Fußball : Cronenberger SC zufrieden mit Test gegen Sprockhövel

Um im Rhythmus zu bleiben, maß sich der spielfreie Niederrhein-Oberligist mit dem Nachbarn aus Westfalen. In der Liga konnte die Konkurrenz unterdessen nur teilweise punkten.

Für den spielfreien Fußball-Oberligisten Cronenberger SC hätte der Sonntag Nachmittag schlechter laufen können. Während die Konkurrenz im Abstiegskampf nur teilweise punkten konnte, setzte der CSC seinen positiven Trend der vergangenen Wochen fort und gewann sein Testspiel gegen Westfalen-Oberligist TSG Sprockhövel mit 1:0 (1:0) - das Tor des Tages erzielte Phil Knop in der 12.Spielminute. Trainer Ferdi Gülenc war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. „Wir hatten erneut viel Ballbesitz und haben das Spiel dominiert, aber sicher auch wieder zu viele Torchancen liegen lassen", so der 39-jährige. Von einem Nichtabstiegsplatz trennt die Cronenberger in der Oberliga aktuell nur ein Zähler - vieles hängt nun von den beiden letzten Partien des Jahres ab, in denen der CSC möglichst sechs Punkte einfahren will. Am Samstag (16 Uhr) kommt Union Nettetal an die Hauptstraße, eine Woche später geht es - ebenfalls um 16 Uhr - zum SC Düsseldorf-West.

Ein möglicher Zugang für die Winterpause hat sich unterdessen zerschlagen. Nach seiner zwischenzeitlichen Trennung vom FSV Vohwinkel hatte Robin Rehmes einige Wochen bei den Cronenbergern mittrainiert, mit der Aussicht, künftig das CSC-Trikot zu tragen. Nach der Rückkehr von Trainer Marc Bach zum FSV kehrte aber nun auch Rehmes, wie berichtet, zum FSV zurück. In Cronenberg kam das nicht gut an.