1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Cronenberger SC überrascht gegen Meisterschaftsfavorit Uedesheim

Cronenberger SC überrascht gegen Meisterschaftsfavorit Uedesheim

2:0-Erfolg zum Saisonstart durch zwei Paland-Tore.

Wuppertal. Einen gelungenen Saisonstart feierte Landesligist Cronenberger SC. Mit 2:0 (1:0) gewannen die Grün-Weißen auf der heimischen Horst-Neuhoff-Anlage gegen den Oberliga-Absteiger SV Uedesheim. CSC-Trainer Markus Dönninghaus, der die Uedesheimer als Mitfavoriten um den Aufstieg sieht, war hochzufrieden. „Da sieht man wieder mal, dass die Vorbereitung keinen Menschen interessiert“, so der Trainer im Hinblick auf die vorangegangenen eher durchwachsenen Wochen.

Besonders freute Dönninghaus die Art und Weise, wie sich die Mannschaft präsentierte. Aufgrund von Verletzungen musste er das Team umstellen, Sercan Er rückte in die Viererkette und Jens Perne nahm zusammen mit Samir El Hajjaj die Sechserposition ein. Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung hatte der CSC die oberligaerfahrenen Spieler im Griff.

Die Gäste hatten kaum nennenswerte Chancen in beiden Spielabschnitten. Der CSC war die etwas aktivere Mannschaft und freute sich in der 25. Minute über das 1:0. Nach schöner Vorarbeit von Markus Becker traf Nino Paland.

Nach dem Seitenwechsel war es wieder Paland, der goldrichtig stand und von Martin Osei perfekt bedient wurde (53.). Danach flachte die Partie ab, die Uedesheimer blieben weiter ungefährlich. Auf CSC-Seite gab es noch Chancen für Tarkan Türkmen (56.), Paland (80.) und Dario Ernsten (88.). „Wir sind zwar noch nicht da, wo wir hinwollen, haben aber heute vier Schritte nach vorne gemacht“, sagte Dönninghaus, der sich auch darüber freute, dass sein Team keinen Gegentreffer kassierte.

Vor der Partie gab es eine Schweigeminute für die verstorbenen langjährigen CSC-Mitglieder Hubert Jurek (starb im Alter von 60 Jahren) und Martin Luther (80 Jahre).

Cronenberger SC Langendorf — Becker, Er, Osei, Hähner — Perne (68. Böhm), El Hajjaj (83. Quinke), Zeciri, H. Türkmen (74. Ernsten), T. Türkmen, Paland. Tore: 1:0 Paland (25.), 2:0 Paland (53.) Zuschauer 150 Nächstes Spiel Sonntag, 31. August, 15 Uhr: TSV Bayer Dormagen — CSC