1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Cronenberger SC: Mike Osenberg fällt mit Kreuzbandriss lange aus​

Fußball-Oberliga : Cronenberger SC: Mike Osenberg fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Erschütternde Diagnose für den Stürmer des Fußball-Oberligisten.

Das Verletzungspech verfolgt den abstiegsbedrohten Fußball-Oberligist Cronenberger SC weiter hartnäckig. Die Knieverletzung, die sich Stürmer Mike Osenberg zugezogen hatte, wurde jetzt als Kreuzbandriss diagnostiziert. Der 23-Jährige fällt damit für den Rest der Saison aus und vergrößert das Sturmproblem bei der Südhöhenelf. Die hatte, wie berichtet, kurzfristig Jean Baumgarten vom TSV Ronsdorf geholt. Der ist aber im ersten Spiel – aus seiner Ronsdorfer Zeit resultierend – noch gelbgesperrt. Julian Kray, der längerfristige Leistenprobleme hat, steht nach einem Rückfall auch noch nicht wieder zur Verfügung. So hat Trainer Kai Schwertfeger aktuell mit Phil Knop und Ilyas Vöpel nur zwei einsatzfähige gelernte Stürmer. Hinzu kommen für ihn die mangelhaften Trainingsbedingungen durch das Winterwetter. Am vergangenen Samstag und am Montag trainierte er mit seiner Mannschaft in der Bayer-Halle, für diesen Mittwoch konnte dann doch noch ein Testgegener organisiert werden, auf dessen Platz auch gespielt werden kann: A-Kreisligist Düsseldorfer SC 99, die Mannschaft des Ex-WSVers Sascha Walbröhl.

Keine guten Voraussetzungen also für das Nachholspiel gegen St. Tönis am kommenden Sonntag. Ob das allerdings in Cronenberg stattfinden kann, ist fraglich. Der Platz an der Hauptstraße – einer der höchgelegenen im Tal – ist immer noch mit Schnee bedeckt und anhaltendes Tauwetter nicht in Sicht. Im Gegenteil soll es sogar wieder Nachtfröste geben. „Unser Problem ist, dass uns momentan jegliche Planbarkeit fehlt“, sagt Sportvorstand Nico Sonnenschein.