1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Cronenberger SC macht in Remscheid sein bisher bestes Testspiel

Fußball : Bisher bester Auftritt der Cronenberger

Beim 2:2 gegen Landesligist Remscheid zeigt der Oberligist seine bisher beste Leistung in der Vorbereitung, wartet aber weiter auf einen Sieg. Chancen zum Erfolg waren da.

Acht gelbe, eine rote Karte und vier Tore: Wer am Mittwochabend beim Fußball-Testspielderby zwischen dem FC Remscheid und dem Cronenberger SC vor Ort war, kam auf seine Kosten. Beim 2:2 (0:1) boten Landes- und Oberligist im Röntgenstadion eine ordentliche Vorstellung - das Endresultat war gerecht. Der im Vergleich zur 0:2-Pleite in Ennepetal verbesserte CSC war durch einen Kopfballtreffer von Timo Leber (34.) in Führung gegangen. Die war verdient, weil die Gäste nach anfänglichem Abtasten im Verlauf der ersten Halbzeit das Kommando übernommen hatten. Patrick Posavec (57.) und der Ex-Cronenberger Ahmed Al-Khalil (77.) bogen die Partie für den FCR jedoch um. Der CSC hatte insbesondere in der zweiten Halbzeit ausgezeichnete Möglichkeiten, treffen konnte mit dem Abpfiff aber nur noch Dominik Heinen. Er sicherte seiner Elf ein Remis. „Das war heute ein Schritt nach vorne. Schade, dass wir uns nicht früher mit Toren für unseren Aufwand belohnt haben. In der Summe war es aber unser bislang bester Auftritt“, zog CSC-Trainer Axel Kilz ein positives Fazit. Phil Knop sah für ein zu hartes Einsteigen kurz vor Schluss die Rote Karte. Für die Cronenberger geht es am Samstag (11 Uhr, Erbacher Berg) bei Landesliga-Aufsteiger 1.FC Wülfrath weiter.
CSC: Röhr, Osygus, Burghard, Hahn (46. di Mari), Husidic, Eisenbach (46. Belzer), Heinen, Sola, Leber, Hodzic (46. Knop), Kray. mkp