Christian vom Lehn souverän im Finale

Christian vom Lehn souverän im Finale

Wuppertal. Bei den Junioren-Europameisterschaften im Schwimmen in Helsinki zeigte Christian vom Lehn von der SGBayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen am ersten Wettkampftag über 200m Brust, dass er über diese Strecke zu den ganz heißen Favoriten auf die Goldmedaille gehört.

Mit der schnellsten Zeit der 20 Halbfinalteilnehmer schwamm der 18-jährige Titelverteidiger souverän ins Finale, das Donnerstagnachmittag ausgetragen wird.

Christian vom Lehn benötigte für seine Paradestrecke im Semifinale 2:13,85 Min. Damit war er um rund eineinhalb Sekunden schneller als im Vorlauf, den er am Morgen in 2:15,18 Min. als Zweitschnellster des Teilnehmerfeldes beendete. Seinen ersten Start bei der JEM hatte auch der zweite Bayer-Schwimmer bei diesen Titelkämpfen, Lukas Nattmann. Über seine Nebenstrecke, die 100m Rücken, spielte der Schmetterlingspezialist erwartungsgemäß keine Rolle. In den Vorläufen belegte er in 59,94Sek. Platz 47.

Max Mral (SG Wasserfreunde-Neuenhof) stand als erster des Wuppertaler Schwimmtrios in der finnischen Hauptstadt bereits in einem Finale. Mit der 4x100-m-Freistilstaffel schwamm Max Mral zusammen mit Philipp Wolf (Weiden), Kevin Leithold (Bitterfeld) und Tobias Horn (Leipzig) in 3:24,89 Min. auf Rang fünf. Europameister wurde Frankreich in 3:19,65 Min. Max Mral schwamm im Finale mit 50,79 Sek. die zweitschnellste Zeit des deutschen Quartetts, nachdem er im Vorlauf mit 50,85 Sek. bester Deutscher war. pek