1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Christ schießt den CSC zum Sieg in Düsseldorf

Christ schießt den CSC zum Sieg in Düsseldorf

Fußball-Oberligist gewinnt 2:1 bei Schlusslicht DSC.

Mit dem personell letzten Aufgebot erreichte der Cronenberger SC nach drei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg. Und der war dringend notwendig, denn schließlich trat der Tabellenvorletzte beim Schlusslicht DSC 99 Düsseldorf an. Am Ende stand ein knapper 2:1-Erfolg.

CSC-Coach Peter Radojewski wusste die drei wichtigen Punkte aber richtig einzuordnen: „Wir haben insgesamt gesehen etwas glücklich gewonnen. Aber ich ziehe den Hut vor der Kampfkraft meiner Spieler. Mir war klar, die Mannschaft, die mehr wollte, wird die Partie gewinnen. Und das waren wir.“ Lob gab es vom Coach auch für den Mann, der noch nie in der Anfangsformation stand: Benjamin Christ. Der Junge gab alles und musste als einziger Spieler mit einem Wadenkrampf behandelt werden. Das wichtigste allerdings war, dass er in der 60. Minute den 2:1 Siegtreffer erzielte. Nach einer Vorlage von Pascal Glittenberg bugsierte er das Leder mit der Hacke über die Linie.

Zu dem Zeitpunkt war Düsseldorf noch komplett. Nur drei Minuten später sah Roman Nahimi die Gelb-Rote Karte.

Aber auch gegen das Schlusslicht lag der CSC wieder relativ früh in Rückstand. Pascal Ryboth überraschte den ansonsten fehlerfrei spielenden Keeper Marcel Langendorf mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel (14.) Danach konnten die Cronenberger die Partie etwas offener gestalten. Mit einem harten und platzierten Schuss aus 16 Meter egalisierte Max Eisenbach zum 1:1 (21.) Beide Teams kamen somit mit ihrem ersten Torschuss zu den Treffern. Trainer Radojewski, der den Routinier David Schättler anfangs nicht berücksichtigte, weil dieser aus diversen Gründen nicht trainieren konnte, musste schon nach 30 Minuten Marvin Elbl wegen einer Knieverletzung auswechseln. Mit der in Düsseldorf gezeigten Moral plus einiger wieder einsetzbaren Spieler sollte auch nächste Woche im Heimspiel gegen Monheim ein Erfolg möglich sein. Cronenberg: Langendorf, Matsuyama, Diankanu, Burghard, Jacobs, Eisenbach, Elbl (30. Petkov), Ulusoy, Glittenberg (71. D. Schättler), Mühlhause, Christ (85. Al Khalil), Tore: 1:0 (14.) Ryboth, 1:1 (21.) Eisenbach, 1:2 (60.) Christ. Gelb/Rot: Nahimi (DSC 99) Schiedsrichter: Andre Berger Zuschauer: 150