Jugend trainiert für Olympia : CDG-Fußball-Mädchen spielen sich nach Berlin

Jugend trainiert für Olympia : CDG-Fußball-Mädchen spielen sich nach Berlin

Nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft der Schulen ist die Mannschaft vom Carl-Duisberg-Gymnasium fürs Bundesfinale qualifiziert.

Mit Beginn der Weltmeisterschaft im Frauenfußball durfte sich auch die weibliche B-Jugend-Mannschaft des Carl-Duisberg-Gymnasiums als Champion fühlen. Die Mannschaft, die aus Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2005 besteht, hat sich beim Landesfinale in Lüdenscheid mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen Gymnasien aus Geseke, Bielefeld, Münster und Erkelenz durchgesetzt und für das Bundesfinale qualifiziert, das vom 22. bis 26. September in Berlin stattfindet.

„Ein großer und sehr seltener Erfolg“, freute sich Sportlehrer Hartmut Lichtenberg, der die Mädchen in den bisher vier Runden von der Stadtmeisterschaft über zwei Ausscheide im Regierungsbezirk bis hin zum Landesfinale betreut hat. Zuletzt hatte eine Jungen-Fußballmannschaft der Friedrich-Bayer-Realschule den Sprung aus Wuppertal nach Berlin geschafft. Am CDG sei das schon 30 Jahre her gewesen, damals im Basketball, so Lichtenberg. Die zehn Mädchen, die das CDG aufbot - gespielt wurde auf dem Kleinfeld mit sechs Feldspielerinnen und einer Torfrau - sind fast alle im Verein. Lichtenberg: „Zwei spielen sogar beim Bundesliga-Nachwuchs der SGS Essen, drei beim VfL Gennebreck und jeweils eine bei Fortuna und Grün-Weiß Wuppertal.“ Gemeinsam trainiert wurde übrigens nur einmal und zwar auf dem kleinen Dachsportplatz des CDG.

Mehr von Westdeutsche Zeitung