BWE Herren 30 fiebern auf Topspiel hin

BWE Herren 30 fiebern auf Topspiel hin

Tennis: Auch die Damen des SV Bayer bleiben Spitze.

Im Wuppertaler Tennissport, und besonders bei Blau-Weiss Elberfeld fiebert alles auf das Topspiel in der Niederrheinliga der Herren 30 zwischen BWE und GW Lennep hin, das am kommenden Samstag ab 13 Uhr in der Beek steigt. Dann wird wohl der Regionalliga-Aufsteiger ermittelt. Beide Teams blieben auch am Wochenende siegreich. Während Lennep mit 7:2 gegen die Sportfreunde Eigen gewann, behielten Matthias Schramm und Co. in Bovert mit 6:3 die Oberhand. Immer noch Tabellenführer sind die Damen des SV Bayer, obwohl sie in Moers ihre zweite Niederlage (4:5) in Folge kassierten. Kurios: In der Liga haben alle sechs Mannschaften jetzt zwei Punkte, Bayer hat aber die meisten Match-Punkte. Dem Team um Ana-Lena Toto reicht damit ein Sieg im letzten Spiel beim Rochusclub Düsseldorf (30. Juni) um aufzusteigen.

Ohne ihre Nummer eins, zwei und drei mussten die bisher sieggewohnten Herren des Barmer TC in der 1. Verbandsliga gegen den Nachwuchs des Gladbacher HTC antreten und waren so beim 0:9 chancenlos. Die Herren 50 des BTC bleiben dagegen in der 1. Verbandsliga nach dem 7:2 gegen Verfolger TC Schaephuyesen weiter Tabellenführer. In der Niederrheinliga der Herren 60 gewann BW Elberfeld gegen Rochusclub Düsseldorf 7:2 und bleibt Tabellenführer. Weitere Ergebnisse: Regionalliga Damen 60: Bonner THV - Gold Weiss Wuppertal 6:0, Heißen Mühlheim - BW Elberfeld 5:1; Damen 40 Niederrheinliga: ETB Schwarz Weiss Essen — WTC Dönberg 9:0, Herren 70 Niederrheinliga: Unterbarmer TC — BW Krefeld 2:4; Herren 75 Niederrheinliga : TC Traar - Bayer Wuppertal 3:3.

Mehr von Westdeutsche Zeitung