1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Basketball: BTV trifft den Korb einfach nicht

Basketball : BTV trifft den Korb einfach nicht

Der abstiegsbedrohte Zweitligist unterliegt dem starken Aufsteiger Krofdorf zu Hause mit 44:62.

Wuppertal. Die Basketballerinnen des Barmer TV zeigen sich in der zweiten Bundesliga weiter wenig konkurrenzfähig. Am Samstag unterlagen sie Aufsteiger Krofdorf Knights in der heimischen Heckinghauser Halle klar mit 44:62 (19:36).

Die Gäste waren aufgrund von Verletzungen und Krankheiten nur mit sieben Spielerinnen angereist, allerdings fast allesamt erst nach dem Aufstieg und aus dem Ausland verpflichtet. Ausnahmsweise hatte der BTV einmal nicht den kleineren Kader als der Gegner, zumal Wiebke Bruns nach Wadenverletzung wieder mitwirken konnte, doch die Gastgeberinnen konnten diesen Vorteil nicht nutzen. Sie zeigten sich zwar aggressiv unter beiden Brettern, eroberten insgesamt 14 Rebounds mehr als der Gegner, konnten das aber nicht in entsprechende Korberfolge umsetzen. Das galt auch für Center Leonie Bleker, die zwar überragende 17 Rebounds gewinnen, aber nur 28 Prozent ihre Würfe versenken konnte. Damit erzielte sie sogar noch die zweitbeste Quote beim BTV nach Wiebke Bruns (33 Prozent). Von 17 Dreierversuchen des Teams traf nur ein einziger. Tiefpunkt der Abschlussschwäche war das zweite Viertel, als den Gastgeberinnen ganze sechs Punkte gelangen. So wuchs der Vorsprung der Gäste, bei denen die starke Amerikanerin Chelsea Small (17) und Roos Hof (16) am besten trafen, kontinuierlich. Nur das letzte Viertel konnte der BTV für sich entscheiden, da war die Partie aber längst gelaufen.

In Grünberg folgt für die Barmerinnen kommende Woche schon das letzte Vorrundenspiel. Mit nur einem Sieg bleiben sie Vorletzter.

BTV: Ehlert (4), Schmidt (2), Dorlöchter, Bleker (9), Bruns (12), Goessmann (10), Schlüter (3), Stahmeyer (4).

Viertel: 13:22, 6:14, 12:16, 13:10.