Basketball: BTV siegt auf breiter Basis

Basketball : BTV siegt auf breiter Basis

Basketball-Damen schlagen Schlusslicht dank Teamleistung.

Wuppertal. Vierter Sieg im fünften Spiel für die Basketball-Damen des Barmer TV, die sich damit in den Top-Fünf der Regionalliga behaupten. Den am Ende klaren 70:54-Erfolg über das Schlusslicht Herner TC 2 konnten die Wuppertalerinnen aber erst im Schlussviertel sichern, das sie mit 24:7 gewannen. Bis dahin war es in der Heckinghauser Halle eine Achterbahnfahrt für die Heimmannschaft gewesen. Die kam erneut nur schwer in die Gänge, lag nach den ersten zehn Minuten mit 11:23 zurück.

„Da haben wir sie ganz schlecht zugestellt, und vorne ist fast nichts gefallen“, sagte Trainerin Lilia Rachmakow erleichtert, dass sich alles noch zum Guten gewendet hatte. Spätestens als Hannah Wischnitzki mit der Schlusssirene des dritten Viertels per Dreier auf 46:47 verkürzte, war der Bann gebrochen. Am Ende war es eine gute Teamleistung. Hatte in den Spielen zuvor Nicole Egert mit um die 30 Punkten entscheidenden Anteil am Sieg gehabt, gab es diesmal mit Natascha Rose, Hannah Wischnitzki, Svenja Hellmig und Centerin Anna Schlüter vier weitere Spielerinnen, die zweistellig punkteten. gh BTV: Rose (14), Wischnitzky, (12), Minjoli, Safa, Schäfer (4), Hellmig (10), Schlüter (18), Egert (10), Reusch (2), Haxel. Viertel: 11:23, 16:9, 19:15, 24:7

Mehr von Westdeutsche Zeitung