1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

BTV-Damen klettern auf Platz drei

BTV-Damen klettern auf Platz drei

Basketball: 63:57 in Köln ist bereits der fünfte Sieg in Folge.

Fünfter Sieg in Folge: Die nach dem Zweitliga-Abstieg völlig neu formierten Basketballerinnen des Barmer TV spielen sich immer besser ein. Nach dem knappen 63:57-Erfolg bei den RheinStars kletterte die Mannschaft des Trainerduos Lilia Rachmakow und Petra Kremer nun sogar schon auf Platz drei. Nach einer einwöchigen Herbstpause kommen zwei sicher machbare Heimspiele gegen Oberhausen und Rhöndorf, ehe der BTV dann im Top-Spiel beim souveränen Spitzenreiter Opladen II endgültig zeigen kann, wie weit er schon ist.

„Wir haben immer noch viele Baustellen, aber es werden weniger. Es war erneut eine sehr starke kämpferische Leistung“, sagte Lilia Rachmakow nach der Partie. Vor allem die Offensive, in die man in den vergangenen Wochen viel Arbeit gesteckt hat, ist mittlerweile recht stabil. In der Defense hatten die Gäste dagegen in der ersten Halbzeit Probleme mit der Blockverteidigung und gestatteten den mit einigen zweitligaerfahrenen Spielerinnen besetzten RheinStars zu viele Treffer von außen.

Die große Stärke des BTV war aber in Halbzeit zwei wieder einmal die Fitness. Dazu ist die Mannschaft, angeführt von der immer stärker werdenden und immer sicherer treffenden Hannah Wischnitzki inzwischen so selbstbewusst, dass sie sich auch von Rückständen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Angeführt von Wischnitki und Nicole Egert, die wieder einmal Top-Scorerin war, gelang es, die Abwehrlücken nach der Pause deutlich besser zu schließen und im letzten Viertel den knappen Sieg herauszuwerfen. Da schmeckte dann das anschließende gemeinsame Essen, zu dem man gleich in der Dom-Metropole blieb, natürlich doppelt gut. BTV: Wischnitzki (16), Egert (18), Schlüter (10), Rose (7), Schäfer (4), Hellmig (6). Minjoli (2), Safa, Cabadakis, Reusch. Viertel (aus Sicht der Gastgeberinnen): 21:17, 18:20, 8:10, 10:16.