Bruno Labbadia ist zu Gast in den City-Arkaden

Bruno Labbadia ist zu Gast in den City-Arkaden

Wuppertal. Die Hektik auf dem Rasen und in den großen Fußballrenen nimmt zu. In diesen Wochen fallen die Entscheidungen, für welchen Verein die Saison ein Erfolg oder am Ende doch nur ein großer Flop wird.

Auch für Bruno Labbadia (Foto) steht im Saisonendspurt noch eine Menge auf dem Spiel. Der Cheftrainer von Bayer Leverkusen kann mit seiner Mannschaft noch Pokalsieger werden und mit einem Spitzenplatz in der Bundesliga die Weichen für die Teilnahme am Europapokal stellen.

Doch Bayer Leverkusen könnte auch leer ausgehen. Bemerkenswert ist, dass sich der frühere Bundesligatorjäger trotz der hektischen Phase für Mittwoch, 15. April, die Zeit genommen hat, um den City-Arkaden einen Besuch abzustatten. Um 13.30 Uhr stellt sich Labbadia auf dem Podium den Fragen von Dr. Christoph Fischer, Sportchef der Westdeutschen Zeitung.

Gesprächsthemen gibt es genug, denn gleich in seiner Premierensaison als Erstligatrainer hat Bruno Labbadia alle Höhen und Tiefen miterlebt. Zuletzt geriet der zuvor hochgelobte Coach der jungen Leverkusener Mannschaft selbst in die Kritik. Wie geht ein Trainer mit solchem Druck um? Antworten gibt es am Mittwoch in den City-Arkaden aus erster Hand. Der Eintritt ist frei. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung