1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

SPORT: Brebeck tanzt weltmeisterlich

SPORT : Brebeck tanzt weltmeisterlich

Neben Louisa Sophie Brebeck feiern bei den Titelkämpfen im Ballett, Jazz und Modern Dance auch andere ASV-Tänzer Erfolge.

Wuppertal. Mit einer Fülle von positiven Nachrichten wartet die Tanzsportabteilung des ASV Wuppertal bei den IFO-Weltmeisterschaften im Ballett und Jazz und Moder Dance im polnischen Mikolajki auf. Allen voran dem Titelgewinn von Louisa Sophie Brebeck, die am Dienstag Weltmeisterin in der Kategorie Solo Ballett weiblich wurde.

Mit einer fantastischen Kür ließ die 24 Jahre alte Lehramts-Studentin für Sport und evangelische Religion im Finale die starke Konkurrenz aus Südafrika, Italien, Kanada und der Ukraine hinter sich und hörte bewegt auf dem Podest die deutsche Nationalhymne. Es war der erste Titel für das gesamte deutsche Team.

Louisa Brebeck war auch Mitglied der 14-köpfigen Ballett-Formation des ASV, „Arabesque“, die die Vize-Weltmeisterschaft aus dem vergangenen Jahr wiederholen konnte und hinter den polnischen Lokal-Matadoren den zweiten Platz belegte. Zweimal erhielten sie vom internationalen Kampfgericht die Bestbewertung und verpassten den Titel nur denkbar knapp.

Als Small Group startete „Arabesque“ ebenfalls und wurde im Finale Fünfter. Natürlich jeweils mit Louisa Sophie Brebeck, die mit ihrer Schwester Kyra noch mal auf die Fläche im Hotel Golebiewski ging. Als Duo erreichten sie ebenfalls das Finale und wurden Fünfte.

Beachtlich war auch das Abschneiden des zweiten ASV-Duos Sonja Fiedler und Elisabeth Forys, die Achte wurden und sich auch gegen gemischte Paare behaupteten. Zweite wurde auch die von Kyra-Anna Brebeck trainierte Kinder-Formation „Chocolat“, die als siebenköpfige Small Group die Silber-Medaille holte. Bei den kleinen Solistinnen war es Amelie Mysliwczyk, ebenfalls Schülerin von Kyra-Anna Brebeck, die das Halbfinale und da den neunten Platz erreichte. Freude auch bei Jens Vorsteher, der sich im Solo-Wettbewerb Ballett den dritten Platz sicherte.