1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Böhmer (27) und Rüger (26) sind die neuen Trainer beim TSV Beyenburg

Fußball-Kreisliga : TSV Beyenburg setzt auf junges Trainergespann

Der A-Kreisligist hat die Nachfolger für Sven Fischer gefunden, von dem man sich nach vier Spielen getrennt hatte.

Mathias Böhmer und Christian Rüger feierten am Donnerstagabend im vorgezogenen Auswärtsspiel beim FC Mettmann (Endergebnis 1:1) ihren Einstand auf der Trainerbank von Fußball-A-Kreisligist TSV Beyenburg. Der hatte, wie berichtet, am Sonntag nach der 1:4-Niederlage bei Türkgücü Velbert früh in der Saison die Reißleine gezogen und seinen Trainer Sven Fischer entlassen. Das hatte Fischer der WZ noch am Sonntagabend mitgeteilt. Böhmer und Rüger sollen die Beyenburger fortan im Verbund trainieren. „Außerdem werden sie von Marvin Hilbig in der Trainingsarbeit unterstützt. Mit diesem Team, zu dem auch weiter unser Torwarttrainer Giovanni Esposito gehört, sind wir für eine erfolgreiche Zukunft sehr gut aufgestellt", sagt der sportliche Leiter Jens Schulz. Sowohl Böhme, als auch Rüger und Hilbig sind schon lange beim TSV und mit den Gegebenheiten vor Ort bestens vertraut. Während Böhmer und Rüger aufgrund von schweren Verletzungen nicht mehr vor den Ball treten können, wird Hilbig nach vollständiger Genesung wieder auf Torejagd gehen. Mit Pascal Kotkowski hat man zu Saisonbeginn außerdem noch einen Spieler mit Landesligaerfahrung verpflichten können. In Beyenburg hofft man mit neuem Trainerteam auf schnelle sportliche Besserung. Den Saisonstart hatte der TSV mit drei Niederlagen aus vier Spielen in den Sand gesetzt. Zur Trennung von Sven Fischer meint Schulz: „Wir möchten uns für seine Arbeit bedanken und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute." Mathias Böhmer (27) und Christian Rüger (26) lösen damit Robert Lange (28, TSV Union) als jüngsten Trainer in der Kreisliga A ab. mkp

(mkp)