BHC verlängert mit Csaba Szücs bis 2022

Handball-Bundesliga : Bundesligist verlängert mit Szücs bis 2022

Handball-Bundesligist Bergischer HC hat den Vertrag mit Abwehrchef Csaba Szücs bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Der 31 Jahre alte, in Wuppertals Partnerstadt Kosice geborene, ungarischstämmige Slowake war 2017 von Hannover-Burgdorf zu den Bergischen Löwen gewechselt.

Sein Vertrag lief bisher bis zum Sommer mit einer Option auf ein weiteres Jahr. „Csaba ist ein wichtiger Faktor für die Mannschaft auf dem Feld und auch außerhalb“, begründete BHC-Geschäftsführer Föste die langfristige Bindung. Szücs, der vor seiner Verpflichtung durch den BHC wegen eines Achillessehnenrisses ein Jahr lang kein Handballspiel mehr bestritten hatte, mauserte sich schnell zum Abwehrchef. In dieser Saison wurde der 2,03-Meter-Mann auch als Alternative häufiger mit ins Angriffsspiel eingebunden, wenn der BHC es aus der Abwehr heraus schnell machte.

Für die kommende Saison hat der BHC mit Szücs inzwischen bereits 18 Kaderpositionen besetzt. gh

Mehr von Westdeutsche Zeitung