BHC-Talent Stutzke zur Handball-Nationalmannschaft berufen

Handball : BHC-Talent Stutzke zur A-Nationalmannschaft berufen

Der 21 Jahre alte Rückraumspieler des Bergischen HC ist von Bundestrainer Prokop für die Länderspiele gegen Kroatien nachnominiert worden.

Handball-Bundesligist Bergischer HC hat wieder einen deutschen A-Nationalspieler. Rückraumtalent Lukas Stutzke wurde von Bundestrainer Christian Prokop kurzfristig für das Aufgebot nominiert, das am Montagvormittag vom Flughafen Frankfurt aus zu ihrer Länderspielreise gegen Kroatien in Zagreb und Hannover aufbricht.Der U21-Nationalspieler in Diensten des Bergischen HC nimmt den frei gewordenen Platz von Kiels Patrick Wiencek ein und ist neben Luca Witzke vom SC DHfK Leipzig der zweite Spieler der bisherigen Junioren-Nationalmannschaft, der im aktuellen Aufgebot der A-Nationalmannschaft steht.

„Lukas soll uns in der Trainingsarbeit helfen und erste Erfahrungen im A-Team sammeln. Er spielt mit großem Einsatz, deckt sehr gut und setzt die an ihn gestellten Aufgaben um“, sagt Prokop. Die Nominierung Stutzkes werten die BHC-Verantwortlichen als Bestätigung der bisher gezeigten Leistungen des 21-Jährigen, der seit Saisonbeginn eine zentrale Rolle im BHC-Innenblock und dem Tempospiel eingenommen hat. „Ich freue mich unglaublich für Lukas. Er kann diese Nominierung gut einordnen und wird in dieser Woche viele Erfahrungen sammeln“, sagt BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze, der sich das Länderspiel in Hannover am 26. Oktober (14.30 Uhr), dem „Tag des Handballs“, live in der TUI Arena anschauen wird. Die Länderspiele gegen Kroatien am 23. Oktober, 19.30 Uhr, in Zagreb (als Stream bei sport.zdf.de) und 26. Oktober in Hannover (via ARD-Sportschau live im Free-TV) sind die zentralen Bausteine der Lehrgangswoche.

Stutzke ist neben Linus Arnesson, Max Darj (Schweden), Tomas Mrkva, Tomas Babak (Tschechien), Jeffrey Boomhouwer (Niederlande) und Alexander Weck (deutsche Junioren) der siebte BHC-Spieler, der in dieser Woche in Sachen Nationalmannschaft unterwegs ist. Sie kehren erst Anfang kommender Woche zurück. Am Donnerstag, 31. Oktober, steht dann schon das nächste Bundesligaspiel in Ludwigshafen an.

(gh)
Mehr von Westdeutsche Zeitung