BHC-Talent Alexander Weck verpasst den Doppelsieg

Handball : Weck verliert mit Gummersbach gegen Hamm

Einen Tag nach dem Rekordsieg mit dem Bergischen HC gegen Nordhorn unterliegt Junioren-Nationalspieler Alexander Weck im Zweitligaspitzenspiel mit dem VfL Gummersbach gegen den ASV Hamm. Daran können auch seine fünf Tore nichts ändern.

Vier Punkte hatte sich Alexander Weck, Juniorennationalspieler von Handball-Erstligist Bergischer HC am Sonntagabend noch gewünscht, nachdem er mit dem BHC gegen Nordhorn 31:18 gewonnen und dazu mit fünf Toren beigetragen hatte. Einen Tag später bestritt er mit dem VfL Gummersbach, für den er ein Zweitspielrecht besitzt, nämlich das Zweitliga-Spitzenspiel gegen den ASV Hamm. Bei einem Sieg hätte sich der VfL an Hamm vorbei auf den zweiten Aufstiegsplatz geschoben. Doch es kam anders. Vor der Top-Kulisse von 9200 Zuschauern in der Dortmunder Westfalenhalle gewann Hamm mit 25:21. Daran konnte auch Alex Weck mit erneut fünf Toren nichts ändern. Diesmal brauchte er neun Versuche, scheiterte auch bei einem Siebenmeter. Aam Sonntag mit dem BHC hatte er eine Trefferqote von 100 Prizent gehabt. Für Weck ist jetzt erst einmal bis zum 6. Januar Pause. Dann ist er zum Lehrgang der Juniorennationalmannschaft eingeladen, ehe er beim BHC in die Vorbereitung auf die Restrunde einsteigt