Handball-Bundesliga: BHC-Spieler schalten beim Grillen mal ab

Handball-Bundesliga : BHC-Spieler schalten beim Grillen mal ab

Teamevent zum Auftakt der Trainingswoche.

Der Sonntag lief für die Handball-Profis des Bergischen HC noch mal in ruhigen Bahnen ab. Mittlerweile komplett, verbrachte das Erstliga-Team schöne Stunden beim Grillen im Ittertal – und das im Kreise der Familien. Cheftrainer Sebastian Hinze fiebert indes schon dem kommenden Freitag entgegen, wenn es für acht Tage ins Trainingslager nach Köflach in der Steiermark geht. Mit dem Flieger meistert der BHC-Tross die Distanz von Köln nach Klagenfurt und am Nachmittag des 27. Juli wieder zurück Richtung Westdeutschland. „Man konnte in den ersten Tagen schon erkennen, dass die Hausaufgaben gemacht wurden. Und in Österreich werden wir sehr intensiv arbeiten können“, sagt Hinze.

Während Maciej Majdzinski nach seinem Kreuzbandriss schon wieder Teile des Mannschaftstrainings absolviert und Daniel Fontaine (Achillessehnenriss) hingegen noch im Reha-Programm steckt, wird Max Darj (Daumenbruch) an diesem Dienstag gecheckt. Danach wisse man um die weitere Entwicklung beim so wertvollen Schweden.

Bis zum Abflug stehen Läufe, Athletik-Einheiten und Handball auf dem Programm. Zudem sind Diagnostik (an diesem Montag am Institut für Trainings- und Bewegungslehrer der Uni Wuppertal) und der offizielle Fototermin angesagt, bei dem auch ein Saison-Video gedreht wird. 

Die erste Testspielserie folgt dann vom  30. Juli bis 3. August  beim Linden-Cup. Gegner sind die Zweitligisten  Hüttenberg und Coburg sowie Bundesliga-Konkurrent Minden. jk

Mehr von Westdeutsche Zeitung