BHC-Handballer verdienen sich ein freies Wochenende

Handball: Neuling verschafft sich weiter Respekt

BHC zieht positive Bilanz der Highlightspiele.

Der Respekt in der Handball-Bundesliga vor dem Bergischen HC dürfte nicht Nachlassen, auch wenn der kecke Neuling nach der Niederlage gegen Kiel auf Rang sieben zurückgefallen ist. „Der BHC spielt eine sehr gute Saison, das haben wird zu spüren bekommen“, lobte Kiels Trainer-Ikone Alfred Gislason. BHC-Kollege Sebastian Hinze gab seinen Spielern als Lohn für eine gute Partie und um den Kopf für die nächsten Aufgaben frei zu bekommen, das Wochenende frei. Im Freitagstraining wurde die Partie vom Vorabend noch einmal durchgesprochen und dann abgehakt. Bei der Stabilität und der Weiterentwicklung, die die Mannschaft gezeigt habe, sei er sicher, dass sie auch am kommenden Donnerstag in der Klingenhalle gegen Göppingen wieder voll da sein werde, sagte Geschäftsführer Marketing Philipp Tychy. Der Geschäftsführer Sport, Jörg Föste, ergänzte: „Wir sind sehr stolz auf unsere Mannnschaft. Bis zur 53. Minute haben wir den THW bis zum äußersten gefordert, dass wir den Sack am Ende nicht zugemacht haben, spielt eine untergeordnete Rolle.“ Mit den Gegebenheiten in Düsseldorf und den zusammen 12 000 Zuschauern gegen die Rhein-Neckar Löwen und Kiel zeigten sich beide ebenfalls vollauf zufrieden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung