Bergischer HC kann in Göppingen auf Gunnarsson zählen

Handball-Bundesliga : Bergischer HC mit Gunnarsson in Göppingen

Handball-Erstligist will Konkurrenten auf Distanz halten und kann dabei in Göppingen auf Gunnarsson zählen.

Bereits am Mittwoch nach dem Vormittagstraining ist der Tross von Handball-Bundesligist Bergischer HC Richtung Süddeutschland aufgebrochen, wo am heutigen Donnerstag um 19 Uhr das Spiel bei Tabellennachbar FrischAuf Göppingen steigen soll. Mit an Bord war auch Rechtsaußen Arnor Gunnarsson, der Anfang der Woche wegen einer Magen-Darm-Infektion mit dem Training hatte aussetzen müssen, am Mittwoch vom Arzt aber grünes Licht erhielt.

 Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Flensburg eine Woche zuvor hoffen die Bergischen auf die Auswärtspunkte sechs und sieben, wobei Göppingen eine Heimbilanz von 12:8-Zählern aufweist. Die Schwaben sind noch etwas mehr unter Druck als die Bergischen Löwen, stehen sie doch auf Rang 13 nur drei Zähler von einem Abstiegslatz entfernt. Immerhin hatte die Mannschaft nach der Niederlage in Minden am Sonntag trotz Sturm Sabine die Heimreise angetreten und somit am Montag die Vorbereitung wie geplant aufnehmen können. „In unserer Situation ist es gut, dass wir schnell wieder spielen und die Niederlage vom vergangenen Sonntag wiedergutmachen können“, sagte Göppingens Trainer Hartmut Mayerhoffer. gh

(gh)