Bergische Erfolge bei Hochschulmeisterschaft

Bergische Erfolge bei Hochschulmeisterschaft

Schwimmer sowie ein Tischtennisspieler und ein Sportschütze gewinnen Medaillen.

Studenten der Bergischen Universität Wuppertal – Partner-Uni des Leistungssports – haben bei Deutschen Hochschulmeisterschaften in mehreren Disziplinen Erfolge erzielt. Allen voran galt für die Schwimmer bei den Wettkämpfen in Würzburg. Die Bergische Uni hatte mit Emre Demirdas, Philipp Gruse, Alexander Kühling, Moritz Schaller und Yannis Merlin Willim, allesamt Schwimmer des SV Bayer, gleich fünf Athleten am Start und konnte somit auch eine 4 x 100 m Staffel stellen, die Bronze gewann. Daneben konnte vor allem Yannis Merlin Willim mit einem zweiten Platz über 200 m Brust und einem dritten Platz über 100 m Brust überzeugen. Moritz Schaller erkämpfte sich über 100 m Schmetterling die Bronzemedaille.

Bei den Tischtennis-Titelkämpfen in Aachen kamen vier der insgesamt 225 Spielerinnen und Spieler von der Bergischen Universität. Sie traten im Einzel, im Doppel und im Mixed an. Am erfolgreichsten war Michael Servaty. Der Student der Wirtschaftswissenschaften musste sich erst im Halbfinale gegen den späteren Goldmedaillen-Gewinner Liang Qiu geschlagen geben und gewann Bronze.

Eine Gold- und eine Bronzemedaille gab es für den Pistolenschützen Robin Januszek. Er war bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften der Sportschützen in Tübingen erfolgreich. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung