1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Tischtennis: Beim TTV Ronsdorf ist aktuell der Wurm drin

Tischtennis : Beim TTV Ronsdorf ist aktuell der Wurm drin

Tischtennis-Oberligist unterliegt Brackwede. Fortuna versetzt TTC einen Dämpfer.

Aktuell läuft es einfach nicht rund beim Tischtennis-Oberligisten TTV Ronsdorf. Gegen den favorisierten SV Brackwede kam man nicht über ein 5:9 hinaus und bleibt in akuter Abstiegsnot. Zu Beginn sah es noch vielversprechend für die Ronsdorfer aus. Zwei Doppel und ein Sieg von Guohui Wan gegen den Polen Marcin Kubiak sorgten für eine 3:1-Führung. Danach wurde es aber schwer gegen die spielstarken Ostwestfalen. Lediglich Justin Donnelly und Julian Wulkesch konnten noch einmal punkten. Pech hatte erneut Sebastian Luckey, der direkt beide Einzel in fünf Sätzen verlor und angeschlagen in die Partie ging. Auch Michael Holt merkte man seinen grippalen Infekt in den Einzeln noch an. „Im Moment ist bei uns einfach der Wurm drin. Zum Glück haben wir in den nächsten Wochen noch alles selber in der Hand“, sagt Holt und schaut hoffnungsvoll auf die kommenden Spieltage. Mit Uerdingen, Burgsteinfurt und Brühl hat der TTV alle Abstiegskonkurrenten vor der Brust und kann den Abstieg aus eigener Kraft verhindern.

Vorletzter bleibt der TTC Wuppertal in der Damen-NRW-Liga. Gegen Tabellenführer Fortuna Bonn hatte man beim 1:8 keine Chance. Punkte im Abstiegskampf kann hingegen der SSV Germania Wuppertal in der Herren-Verbandsliga verbuchen. Beim 9:5 gegen die TG Neuss II zeigten sich Christian Mauersberger und Sebastian Migahli weiter in bestechender Form.

Landesliga-Derbys zwischen dem TTC Wuppertal und Fortuna Wuppertal sind immer eine kleine Wundertüte. Den 9:1-Kantersieg des TTC aus dem Hinspiel drehten die Fortunen nun prompt in selbiger Höhe um. Für den weiterverletzungsgeplagten TTC ein herber Dämpfer im Aufstiegsrennen.

Den Abstiegskampf angenommen hat endgültig der ASV Wuppertal. Nach einem 0:3-Fehlstart drehten die Barmer die Partie gegen Borussia Düsseldorf IV noch in einen 9:7-Sieg und lassen damit den TTV Ronsdorf hinter sich. Jürgen Erdmann und Roger Schulz punkteten jeweils doppelt. Der Negativtrend der zweiten Mannschaft des TTV hält hingegen an. Gegen den TTC Dormagen konnte man die Partie beim 5:9 immerhin auch ohne Marc Wolter und Tolga Gül lange offen gestalten. jka