Vereine: Beim ASV endet die Ära Hackert

Vereine : Beim ASV endet die Ära Hackert

Bei der Jahreshauptversammlung des ASV Wuppertal verabschiedete sich Dörthe Hackert nach 14 Jahre aus dem Vorstand. Ihre Nachfolgerin als 2. Vorsitzende ist Birgit Emde.

Positive Nachrichten und einen Abschied gab es bei der Jahreshauptversammlung des ASV Wuppertal. „Der Mitgliederschwund ist gestoppt“, verkündete der Vorsitzende Michael Lutz, der wiedergewählt wurde. Rund 1400 Mitglieder in 13 Sportarten hat der Barmer Großverein. Großen Applaus erhielt Dörthe Hackert, die nach 14 Jahren im Vorstand, zuletzt als stellvertretende Vorsitzende und Schatzmeisterin, nicht mehr antrat und mit der Goldenen ASV-Verdienstnadel ausgezeichnet wurde. Nachfolgerin ist Birgit Emde, die bereits seit Jahrzehnten im Vorstand der ASV-Turnabteilung für den Verein arbeitet. Neuer Sportlicher Leiter ist Handball-Abteilungsleiter Olaf Funke. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung