Schwimmen: Bayer-Jugend hofft in Berlin auf Medaillen

Schwimmen : Bayer-Jugend hofft in Berlin auf Medaillen

Wuppertaler sind mit zwölf Schwimmern bei Deutscher Jahrgangsmeisterschaft vertreten.

In der Schwimm- und Sprunghalle im Berliner Europasportpark an der Landsberger Allee treffen sich vom Dienstag, 28. Mai, bis zum Samstag, 1. Juni, Deutschlands beste Nachwuchsschwimmer zu den diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Startberechtigt sind die Sportler der Jahrgänge 2002 bis 2007 weiblich und 2001 bis 2007 männlich, die in der Hauptstadt in 34 Einzelwettkämpfen in den einzelnen Jahrgängen um Titel und Medaillen kämpfen. Wuppertal ist bei diesen Meisterschaften mit drei Vereinen vertreten. Qualifiziert haben sich Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Bayer, des ASV und des SV Neuenhof.

Das größte Kontingent stellt mit zwölf Aktiven aus ihren Trainingsgruppen eins, zwei und drei die SG Bayer. Die Rutenbecker haben an der Spree insgesamt 47 Starts im Programm. Die meisten Wettkämpfe bestreiten mit je sechs Maya Brüntrup, Lea Kebrle und Jannik Steffens aus der von Michael Bryja betreuten TG 1. Je fünf Starts absolvieren aus der TG 2, für die Sarah Poewe verantwortlich ist, Vivien Selling und Carla Hoellmann. Mit Desiree Jolie Rettler und Stella Ricarda Eichhorn die für je zwei Wettkämpfe gemeldet wurden, reisen auch zwei Schwimmerinnen der von Lena Woestmann betreuten TG 3 nach Berlin. Für beide sind es die ersten Deutschen Meisterschaften.

Mit Prognosen über die Erfolgsaussichten ihrer Sportler halten sich die drei Bayer-Trainer angesichts der großen Konkurrenz in der Hauptstadt zurück. „In der Breite sind wir gut aufgestellt, haben aber auch wenn es optimal läuft, im Gegensatz zum letzten Jahr eventuell ein paar Medaillenkandidaten im Aufgebot“ gibt sich Michael Bryja vorsichtig optimistisch ohne jedoch Namen zu nennen.

Zwi Starter von ASV Wuppertal und SV Neuenhof

Genauso halten es, was ihre Aktiven angeht, Sandra Kappe vom SV Neuenhof und Elena Mosen vom ASV. Für ASV-Schwimmer Daniel Naporowski, der dem Jahrgang 2001 angehört und erstmals bei nationalen Titelkämpfen startet, geht es bei seinem einzigen Wettkampf, 50 m Schmetterling vornehmlich um die Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit. „Ich möchte unter 26,50 Sekunden schwimmen“, so Daniel Naporowki. Neue Bestzeiten strebt in Berlin auch Anneliese Zimpel (Jahrgang 2005) vom SV Neuenhof an, die bereits zum zweiten Mal an Deutschen Jahrgangsmeisterschaften teilnimmt. Die 14-jährige Schwimmerin von den Wuppertaler Südhöhen, geht über 50 m und 100 m Freistil, sowie über 50 m Brust an den Start. „Mein Ziel sind neben neuen Bestzeiten auch bessere Platzierungen als im vergangenen Jahr“, sagt Anneliese Zimpel.

Das Bayer Aufgebot mit der Anzahl der Starts, TG 1: Maya Brüntrup (6), Lennart Steffens (4), Jannik Steffens (6), Pia Delkeskamp (3), Lea Kebrle (6); TG 2: Vivien Selling (5), Max Stutzenberger (2), Felix Stutzenberger (2), Carla Hoellmann (5), Ann Catherine Beissel (4); TG 3: Desiree Jolie Rettler (2), Stella Ricarda Eichhorn (2).

Mehr von Westdeutsche Zeitung