1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Basketball: Geib führt DT Baskets zu wichtigem Sieg

Basketball: Geib führt DT Baskets zu wichtigem Sieg

Ronsdorfer halten Schlusslicht Bonn auf Distanz. Der BTV beendet die Hinrunde auf einem Abstiegsplatz.

DT Ronsdorf - Telekom Baskets Bonn II 80:63 (36:40). Als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk durften sich die DT Baskets am Samstagabend von den Fans verdient feiern lassen. Sicher hatten sie zuvor gegen das Tabellenschlusslicht aus Bonn gewonnen. Entscheidender Mann war einmal mehr Spielertrainer Gordon Geib, der eine Klasseleistung zeigte. Er erzielte 30 Punkte und glänzte auch in der Verteidigung.

Für das wichtige Spiel gegen Bonn standen fast alle Spieler wieder zur Verfügung, nur Nikola Jovanovic und Marko Braun fehlten. Bei den Bonnern spielte der ehemalige Ronsdorfer Ousenu Njai, dabei kam es zum interessanten Duell gegen seinen Zwilling Assan auf der DT-Seite. Das Spiel begann sehr zerfahren, und die Gäste konnten mit einer knappen Führung in das zweite Viertel gehen. Beide Mannschaften wurden nun offensiv stärker und lieferten sich ein enges Spiel.

Nach der Halbzeit kamen die Ronsdorfer in Fahrt. Angeführt von Geib und Brückmann, gewann die DT das dritte Viertel deutlich. Geib war dabei nicht nur als Werfer erfolgreich, sondern trat auch als Passgeber in Erscheinung und eroberte viele Bälle in der Verteidigung. Aber auch der Rest des Teams zeigte eine ansprechende Leistung. So wuchs die Führung im letzten Viertel noch. Der erste Erfolg nach längerer Durststrecke war für die DT ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt. Damit konnte die Hinrunde trotz der vielen Verletzten noch zufriedenstellend abgeschlossen werden. Weiter geht es am 10. Januar bei Spitzenreiter BG Hagen.

Barmer TV — Schalke 04 70:102 (26:48). Endlich Winterpause werden sich die Spieler des Barmer TV gedacht haben. Im letzten Spiel der Hinrunde hatte der BTV gegen den FC Schalke 04 keine Chance. Bereits im ersten Viertel verbuchten die Gäste eine zweistellige Führung. Bei den Barmern fehlte Defensivspezialist Cihan Gözelce. Am Ende punkteten bei Schalke gleich sechs Spieler zweistellig und bewiesen, dass die Knappen eine starke und ausgeglichene Mannschaft haben. Im zweiten Abschnitt konnte der BTV zumindest defensiv den starken Gegner etwas eindämmen, offensiv lief aber nur wenig zusammen. Wie auch in den letzten Spielen, zeigten die Barmer im dritten Viertel, dass sie durchaus die Klasse haben, auch mit den Favoriten mitzuhalten. Mit 26:21 lieferten die Gastgeber in diesen zehn Minuten den Zuschauern in Heckinghausen eine gute Vorstellung. Wie zuletzt konnte der BTV die Leistung aber nicht halten und brach im letzten Viertel etwas ein, so dass die Niederlage deftig ausfiel.

Eine gute Partie bei den Barmern spielte Center Daniel Walter. Er kam auf 17 Punkte und 16 Rebounds. Mit der Niederlage bleibt der BTV bei zwei Siegen und im Tabellenkeller. Die Barmer wollen in der Rückrunde angreifen. Vor allem die Leistung im dritten Viertel macht Mut. Erstes Rückrundenspiel: 11. Januar, daheim gegen Dorsten.