1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Baseball: Wuppertal Stingrays schlagen sich achtbar

Baseball : Stingrays schlagen sich achtbar

2. Ligist verliert zum Auftakt beide Spiele beim Favoriten aus Bonn, verschafft sich in der ersten Partie aber viel Respekt.

Mit zwei Niederlagen bei der hoch favorisierten Zweitvertretung von Bundesligist Bonn Capitals sind die Baseballer der Wuppertal Stingrays am Wochenende in die verkürzte Saison der 2. Bundesliga Nord-West gestartet, schlugen sich dabei aber überraschend gut. Im ersten Spiel konnten sie mit dem erst 17-jährigen Pitcher Max Ortmann das Duell lange spannend halten. Ortmann schickte fünf Schlagmänner ohne getroffenen Schlag wieder auf die Bank zurück. Die Offensive der Stingrays kam sehr gut ins Spiel und erzielte früh zwei Punkte. Danach arbeiteten sich die Bonner ins Spiel und setzten sich noch mit 8:2 durch. „Da hat sich unsere junge, unerfahrene Mannschaft gleich mal ordentlich Respekt verschafft. Das war richtig stark“, sagt Stingrays Sportdirektor Olaf Ortmann. Den Respekt merkte man den Bonnern im zweiten Duell an. Hochkonzentriert gingen die Capitals zu Werke und setzten sogar Nationalspieler Philipp Racek als Pitcher ein. Er ließ den Wuppertaler Schlagmännern keine Chance. Auf der anderen Seite haderte Neuzugang Alexandru Boros, der erst in der vergangenen Woche verpflichtet werden konnte, mit der Kontrolle über seine Würfe. Zudem fiel mit Sebastian Funke ein weiterer Spieler verletzt aus. Die Bonner dominierten das Spiel, einzig Max Ortmann gelang gegen Racek ein Treffer, der aber nicht mit Punkten veredelt werden konnte. So setzten sich die Capitals deutlich und erwartet mit 15:0 durch. Dennoch war Sportdirektor Olaf Ortmann zufrieden: „Man konnte sehen, dass wir seit Oktober, nur durch die Corona-Zwangspause unterbrochen, sehr hart trainiert haben.“ Am kommenden Samstag erwarten die Stingrays den Bundesliga-Absteiger Wesseling Vermins zu den ersten beiden Heimspielen an der Oberbergischen Straße. Um 12 Uhr ist der erste Pitch. Die zweite Partie startet 30 Minuten nach Ende der ersten Partie. lars