Auftakt gegen den Rochusclub

Heute erster Aufschlag für die Medenspielsaison am Aprather Weg.

Wenn der Wonnemonat Mai beginnt, dann treibt es auch die Tennis-Cracks hinaus auf die rote Asche. Und gleich am 1. Mai geht es los für die Teams der Regionalliga, der höchsten Liga in den Altersklassen. Und da ist Wuppertal gleich mit drei Teams, übrigens ausschließlich Damen-Mannschaften, vertreten. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf den Damen 30 des SV Bayer, die nun schon in ihre dritte Spielzeit in der Regionalliga gehen.

Bemerkenswert: Alle Damen, die für den SV Bayer den Schläger schwingen, haben auch schon in den Damen- und Jugendmannschaften das Bayer-Trikot getragen. In den vor ihnen liegenden sieben Spielen möchten die Bayer-Damen möglichst wieder die Klasse halten. „Doch das wird so schwer wie nie zuvor“, verrät Mannschaftsführerin Melanie Muhsal. „Nachdem unsere Nummer eins, Ulrike Borchel, im Januar abgesagt hat, müssen alle anderen Spielerinnen eins aufrücken und treffen dann auf Gegnerinnen, die nicht ihrer Spielstärke entsprechen.“

Eine starke neue Nr. 1 von außerhalb „einzukaufen“, das ist für die Bayer-Damen kein Thema, und so werden Daniela Graf, Isabel Holzhauer, Stefanie Weber, Melanie Muhsal, Britta Möcking, Christina Klotz, Friederike Cornelius, Anja Bode-Iber, Steffi Koppelberg, Meike Groters und Katja Zerck den Kader bilden.

Das erste Spiel beginnt um 11 Uhr am Aprather Weg. Gegnerinnen sind die Spielerinnen des Rochusclubs Düsseldorf. Übrigens müssen die Bayer-Damen viermal auswärts antreten und haben lediglich drei Heimspiele.

Ebenfalls in der Regionalliga spielen die Damen 60 vom TC Gold-Weiss. Sie müssen zum Auftakt bei Mauritz Münsterantreten. Der Aufsteiger Blau-Weiss Elberfeld reist am heutigen 1. Mai zu Grün-Weiss Silschede.

In den älteren Senioren-Klassen wird jeweils am Dienstag gespielt, und deshalb beginnen die Oldies der Niederrheinliga ebenfalls am 1. Mai: Die Herren 70 vom Unterbarmer TC schlagen bei Blau-Weiss Kamp Lintfort auf, und die Herren 75 des SV Bayer empfangen am Dienstagmorgen die Altersgenossen vom TC Bredeney.