1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Aufstiegsfreude bei  den zweiten Tennisdamen des SV Bayer Wuppertal

Tennis : Aufstiegsfreude bei den Bayer-Damen

Die top besetzte Zweitvertretung vom Aprather Weg gewinnt das Spitzenspiel der 2. Verbandsliga. Herren sichern sich den Klassenerhalt in der Niederrheinliga.

Die Tennisdamen des SV Bayer sind künftig mit zwei Mannschaften in der 1. Verbandsliga vertreten. Eine Woche nach dem bitteren Abstieg der ersten Damen aus der Niederrheinliga gibt es sehr positive Nachrichten von der zweiten Mannschaft. Zum Saisonabschluss gewannen sie auf Aprath das Spitzenspiel der 2. Verbandsliga gegen Blau-Weiss Neuss mit 6:3 und sicherten sich den Aufstieg.

Beide Teams hatten bis dato alle fünf Medenspiele gewonnen, im Matchpunkteverhältnis hatten die Wuppertalerinnen bis dahin nur hauchdünn die Nase vorne. Hoch motiviert und getragen von der heimischen Kulisse sicherten Annika Jäger, Pia Kirberg und Lea Mosmann dem SV Bayer in der ersten Spielrunde souverän die ersten drei Matchpunkte. Im Anschluss verkürzten die Gegnerinnen auf 3:1 – Zahra El Otmany war gegen ihre belgische Kontrahentin chancenlos. Wenig später war der alte Vorsprung dann wieder hergestellt, denn Alina Günther ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und wies ihre Gegnerin deutlich in die Schranken.  Für den vorentscheidenden fünften Matchpunkt sorgte Mara Hamburger im letzten Einzel und löste gleichzeitig erlösende Freude und Begeisterung bei den Spielerinnen und Zuschauern aus. Im Doppel gelang den Bayeranerinnen ein weiterer Sieg. „Wir freuen uns riesig über diesen krönenden Abschluss einer starken Saison und blicken schon jetzt gespannt auf die kommende Saison“, so Sportwart Thomas Müller stellvertretend für die Mannschaft.

Bayer-Herren sichern
souverän die Niederrheinliga

Ebenfalls erfolgreich waren die ersten Herren vom SV Bayer Wuppertal, die mit einem 9:0-Sieg beim Schlusslicht der Niederrheinliga MTV Kahlenberg den Klassenerhalt in trockene Tücher brachten. Während Matthew Pierot, Nino Toto und Mannschaftsführer Jan Kochems noch ordentlich Paroli geboten bekamen, gelang es Piet Steveker, Ante Toto und Jan Augustat problemlos, ihre Einzel zu gewinnen.

Die Saison für die ersten Herren von Blau-Weiss Elberfeld ist bereits beendet. Mit zwei Siegen aus sechs Spielen gelang der Verbleib in der 2. Verbandsliga. Die Blau-Weiss Damenteam holten einen wichtigen 5:4-Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. In der gleichen Liga auf Tabellenplatz drei sind die Damen von Gold-Weiss Wuppertal, die in den kommenden Wochen noch drei Begegnungen zu bestreiten haben. Bangen um den Verbleib in der Bezirksliga müssen die Herren von Blau-Weiss Ronsdorf, die mit zwei Siegen aus fünf Partien auf einen Sieg von Blau-Weiss Elberfelds Zweitvertretung gegen Grün-Weiss Langenfeld angewiesen sind.